E-RECHNUNG & PEPPOL

E-RECHNUNG EINFACH
EFFIZIENT UMSETZEN

Internationale Regulierungen im Bereich der e-Rechnung stellen Ihr Unternehmen vor neue Herausforderungen. Meistern Sie diese zukunftssicher, kosteneffizient und unkompliziert.

e-Rechnung gesetzeskonform und effizient

Die zunehmende Internationalisierung von Geschäftsbeziehungen bringt neben neuen Möglichkeiten auch mehr Komplexität. Die Übermittlung von Rechnungen im elektronischen Format ist in vielen Ländern bereits verpflichtend, nicht nur für B2G sondern auch B2B.

Mit ecosio als Partner für alle EDI-Agenden und unserem weltweiten Partnernetzwerk erledigen Sie e-Rechnungen jederzeit und mit jedem Partner gesetzeskonform und effizient.

Webinar

e-Rechnung und Peppol leicht gemacht

Seit dem 27.11.2020 müssen Unternehmen e-Rechnungen im Format XRechnung an deutsche Behörden übermitteln können. Ein weitverbreitetes Netzwerk zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen ist dabei Peppol.

  • Wie man mit XRechnung, Factur-X, Fattura PA und anderen länderspezifischen Anforderungen an die elektronische Rechnungsstellung umgeht
  • Wie Peppol funktioniert
  • Die Rechnungsverarbeitung von Partnern ohne EDI-Möglichkeit
  • Wie ein effizienter Workflow mit e-Rechnungen aussieht
  • Wie die Implementierung eines zukunftssicheren e-Rechnungs-Prozesses gelingt
Peppol logo

Direkte Zustellung und Empfang über Peppol und Drittnetzwerke

Für den Versand von e-Rechnungen an öffentliche Behörden müssen oft spezielle Übertragungsprotokolle verwendet werden. Die direkte Zustellung über Drittnetzwerke wie Peppol (weltweit), FatturaPA (Italien) wird mit den EDI-Services von ecosio einfach umgesetzt.
Rechnungen können damit an jeden beliebigen Empfänger über jedes beliebige Protokoll zugestellt werden, ohne dass eigene Verträge abgeschlossen oder eigene technische Anbindungen realisiert werden müssen. Für die Zustellung werden alle gängigen Protokolle wie X.400, AS2, OFTP2, SFTP, Peppol, Web Services etc. unterstützt.

Mit der ecosio API kann der Zustellstatus auch direkt im ERP-System angezeigt werden.

Ausgehende Rechnungen

Erstellung und Versenden von e-Rechnungen

Ausgehende Rechnungen werden im ERP-System des Unternehmens erzeugt und von ecosio in einem strukturierten Exportformat entgegengenommen. Dabei kann jedes beliebige strukturierte Exportformat verwendet werden – beispielsweise CSV oder XML aber auch EDI-Formate wie EDIFACT oder ANSI X12.

Dann wird auf Basis von Sender, Empfänger und Dokumenttyp das gewünschte Zielformat und das Übertragungsprotokoll ermittelt und die Rechnung im richtigen Format an den Empfänger zugestellt.

Je nach Voraussetzungen auf Seiten des Rechnungsempfängers werden unter anderem die folgenden Zustellprozesse empfohlen:

  • vollautomatische Zustellung in strukturierten Formaten wie EDIFACT, XML, CSV etc.
  • direkte Zustellung über Drittnetzwerke wie Peppol

Eingehende Rechnungen

Empfang und Verarbeitung von e-Rechnungen

Eingehende Rechnungen werden von den verschiedenen Rechnungssendern entgegengenommen und von ecosio in das zentrale Importformat des ERP-Systems konvertiert. Dabei kann jedes beliebige Rechnungsformat von den Lieferanten entgegengenommen werden – EDIFACT, XML, ANSI X12, CSV etc.

Je nach Voraussetzungen auf Seiten des Rechnungssenders werden unterschiedliche Prozesse unterstützt.

  • Strukturiertes Format: Lieferanten, welche vollautomatische Rechnungsprozesse unterstützen, können die Rechnungen in strukturierten Formaten wie EDIFACT, XML, CSV senden. Die Zustellung ist über die gängigen Protokolle wie X.400, OFTP2, AS2, SFTP, Peppol, Web Services etc. möglich. Der gesamte Empfangs- und in weitere Folge Zustellstatus an das ERP-System wird von ecosio gespeichert, wodurch der Zustand einer Rechnung genau nachverfolgt werden kann. Über die ecosio API kann dieser Status auch im ERP-System angezeigt werden.
  • Senden über Web EDI: Lieferanten, die keine vollautomatischen Rechnungsprozesse unterstützen, können elektronische Rechnungen über eine Web-Oberfläche erfassen. Die Daten werden in einem Web-Formular erfasst, validiert und auf Seiten von ecosio in das ERP-Importformat konvertiert. Dieser Prozess macht vor allem in Zusammenhang mit einer vorherigen elektronischen Bestellung Sinn, da in diesem Fall die meisten Daten vom Lieferanten halbautomatisch von der Bestellung in die Rechnung übernommen werden können. Das reduziert Eingabefehler und erhöht den Komfort. Auch bei diesem Szenario kann der Zustellstatus der Nachricht über den ecosio Integration Hub eingesehen werden.
  • Empfang über Drittnetzwerke

Archiv – jederzeit Zugriff auf alle Rechnungen

Die Originaldatei von versendeten Rechnungen, alle konvertieren Zwischenzustände sowie die konvertierte finale Rechnungsdatei, welche an Empfänger zustellt wurde, können über die Archiv-API abgerufen werden und in die lokale Archiv-Lösung des Unternehmens übernommen werden (z. B. per ArchiveLink im Falle von SAP).

White-Paper-XRechnung

White Paper XRechnung

Wie Sie XRechnung und Peppol einfach umsetzen

Seit dem 27.11.2020 müssen Unternehmen e-Rechnungen an deutsche Behörden übermitteln können. Dabei ist die XRechnung eines der gültigen standardisierten Formate. Ein weitverbreitetes Netzwerk zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen ist Peppol. Unser Praxisleitfaden zeigt Ihnen, wie Sie XRechnung und Peppol einfach in Ihrem Unternehmen einführen können.

  • Was ist das XRechnungs-Format?
  • Die XRechnung im täglichen Betrieb
  • XRechnungen erstellen und verarbeiten
  • Versand von XRechnungen über Peppol

e-Rechnung in verschiedenen Ländern

Deutschland

Der verpflichtende Austausch elektronischer Rechnungen im Format XRechnung bei öffentlichen Aufträgen in Deutschland läuft sicher und ressourcenschonend mit den ecosio Managed Services für e-Rechnung. ecosio übernimmt die XRechnungs-konforme Konvertierung und Übermittlung der Daten über Peppol. Mit nur einer Anbindung Ihres ERP-Systems an den Integration Hub können Sie elektronische Daten in allen Formaten und über alle Protokolle direkt aus dem User Interface Ihres ERP-Systems senden und von diesem empfangen.

Die ecosio Managed Services für e-Rechnung unterstützen auch das Format ZUGFeRD für den Austausch von elektronischen Rechnungen zwischen Unternehmen, Behörden und Verbrauchern.

ÖSTERREICH

Die ecosio Managed Services für e-Rechnung ermöglichen den sicheren und ressourcenschonenden Austausch elektronischer Rechnungen mit der Verwaltung in Österreich. Die Integration der Anbindung an den ecosio Integration Hub in das User Interface Ihres ERP-Systems ermöglicht den regelkonformen Austausch von e-Rechnungen mit Österreich ohne eigene Registrierung am Unternehmensserviceportal (USP). Gleichzeitig ist das Senden und Empfangen von elektronischen Daten in allen Formaten und über alle Protokolle direkt aus Ihrem ERP-System möglich. ecosio übernimmt für Sie die Konvertierung und Übermittlung der Nachrichten.

ITALIEN

Die ecosio Managed Services für e-Rechnung ermöglichen Ihnen die elektronische Rechnungsstellung in Italien entsprechend den FatturaPA-Anforderungen. Mit nur einer Anbindung Ihres ERP-Systems an den ecosio Integration Hub können Sie elektronische Daten in allen Formaten und über alle Protokolle direkt aus dem User Interface Ihres ERP-Systems an das Sdl-System senden und von diesem empfangen. ecosio übernimmt für Sie die Konvertierung und FatturaPA-konforme Übermittlung der Nachrichten.

UNGARN

In der Republik Ungarn gilt für Unternehmen, dass alle Rechnungen ab einem bestimmten Umsatzsteuerbetrag elektronisch über ein zentrales System gemeldet werden müssen. Dabei werden Rechnungsdaten elektronisch im XML-Format an das NAV-System von Ungarn übermittelt. Mit den Managed EDI-Services von ecosio erledigen Sie die verpflichtende elektronische Umsatzsteuermeldung an das ungarische NAV-System direkt aus Ihrem ERP-System.

Weitere EU/EWR LÄNDER

Als Peppol-Access-Point-Provider sind alle ecosio Kunden automatisch Peppol-fähig und können an das europaweite Peppol-Netzwerk angebunden werden. Durch die Anbindung an Peppol können Sie Peppol-konforme Bestellungen, Rechnungen etc. mit öffentlichen Einrichtungen und privatwirtschaftlichen Unternehmen im gesamten EU/EWR-Raum, rechtskonform und automatisiert austauschen.

Blog

Neues zur e-Rechnung

Alle Updates und Infos zu XRechnung, Peppol und weiteren e-Rechnungs-Themen finden Sie in unserem Blog

2 min Lesezeit

ecosio am DSAG-Thementag „X&E-Rechnung mit SAP“

Der DSAG lädt zum Thementag "X&E-Rechnung mit SAP" mit einem praxisnahen Vortrag zur Umsetzung von XRechnung mit ecosio und Philipp Liegl.

4 min Lesezeit

Leitweg-ID: die wichtigsten Informationen und ihr Aufbau im Detail

Wie ist eine Leitweg-Identifikationsnummer (Leitweg-ID) aufgebaut und was muss ich als Lieferant von Behörden in Deutschland dazu beachten?

6 min Lesezeit

Rechnungen im ZUGFeRD 2.0 Format – Was muss beachtet werden?

Die EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet öffentliche Auftraggeber und deren Lieferanten in Europa, e-Rechnungen empfangen bzw. ausstellen zu können. Um den neuen Anforderungen entsprechend begegnen zu können, wurden bereits neue Standards, wie...

2 min Lesezeit

Größe und Anzahl von Attachments und erlaubte Dateitypen bei einer XRechnung über das ZRE-Portal

Welche Größe darf eine XRechnung insgesamt haben und welche Attachments sind beim ZRE-Portal erlaubt? Die wichtigsten Fakten.

5 min Lesezeit

Was ist Factur-X und wie hängt dieser Standard mit ZUGFeRD und XRechnung zusammen?

Factur-X ist ein e-Rechnungsstandard, der gemeinsam zwischen Frankreich und Deutschland entwickelt wurde. Die wichtigsten Details zum Standard stellen wir im folgenden Beitrag vor.

10 min Lesezeit

XRechnung im Unternehmen umsetzen – was gilt es zu beachten?

Ab dem November 2020 müssen Lieferanten von deutschen Behörden verpflichtend XRechnungen an Behörden versenden können. Was muss bei der Umsetzung im Unternehmen beachtet werden?

6 min Lesezeit

UBL-Dokumente mit Attachments in SAP erzeugen und verarbeiten

Im heutigen Beitrag gehen wir näher darauf ein, wie Unternehmen UBL-Dokumente mit Attachments gemäß dem Standard XRechnung in SAP erzeugen und verarbeiten können.

10 min Lesezeit

Austausch von elektronischen Rechnungen mit dem SAP eDocument Framework

Wie kann man mit dem SAP eDocument Framework elektronische Rechnungen realisieren und welche kostengünstigeren Alternativen gibt es dazu? Wir geben einen Überblick.

6 min Lesezeit

Elektronische Rechnungen in Spanien im FacturaE-Format über FACeB2B senden

In diesem Artikel gehen wir auf den derzeitigen Stand der e-Rechnung in Spanien ein und geben einen Ausblick darüber, was bei einer Ausweitung des Gesetzes auf alle Unternehmen in Spanien...

8 min Lesezeit

Alles über XRechnung und die notwendigen Schritte zur Umsetzung

In diesem Beitrag gehen wir auf die wichtigsten Fakten zur XRechnung ein, klären was die XRechnung ist und welche Schritte notwendig sind, um mit diesem Standard arbeiten zu können.

Diese Kunden und Partner vertrauen auf ecosio

Sie haben genug von Papierrechnungen?

Wir sorgen dafür, dass Sie reibungslos und unkompliziert auf die e-Rechnung umsteigen können. Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Termin!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Durch Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.