Chat with us, powered by LiveChat
3 min Lesezeit

Universal Business Language (UBL) wird offizieller ISO und IEC-Standard

UBL – Universal Business Language

UBL — kurz für ‚Universal Business Language‘ — ist eine Sammlung von XML-Geschäftsdokumenten, die vom OASIS Open Standards Consortium entwickelt wurde. UBL wird vor allem im Bereich der elektronischen Beschaffung verwendet, z.B. für elektronische Rechnungen, Bestellungen, Kataloge usw. im Rahmen von Ausschreibungen, aber auch für Transport und internationalen Handel.


Universal Business Language
Universal Business Language

Konzeptionell baut UBL dabei stark auf das Thema von Geschäftsprozessen und den damit verbundenen elektronischen Dokumenten auf. Im Standard selbst werden die Prozesse mit Hilfe von UML-Aktivitätsdiagrammen beschrieben. UML steht dabei für Unified Modeling Language, eine Sprache zur Spezifikation, Dokumentation, Visualisierung und Konstruktion von Modellen für unterschiedliche Anwendungsgebiete wie z.B. Softwaresysteme oder Geschäftsprozesse.

Die folgende Abbildung zeigt einen UBL-Bestellprozess. Die linke Seite (UML-Swimlane) zeigt den Käufer und die rechte Seite den Verkäufer. Die Objekte in der Mitte visualisieren die ausgetauschten Dokumente wie Bestellung (Order), Bestellantwort (Order Response), etc.


UBL-Bestellprozess
UBL-Bestellprozess

In technischer Hinsicht besteht UBL aus einem Set von verschiedenen XML Schema Dokumenten, welche verschiedene Anwendungsbereiche abdecken (Rechnung, Bestellung, Lieferschein, etc.). Also ein ähnlicher Zugang wie bei ANSI X12, EDIFACT, VDA, etc. Die erste Version von UBL wurde im Jahr 2004 als Version 1.0 verabschiedet. Mittlerweile liegt der Standard in Version 2.1 vor.

Wo bekomme ich die Spezifikation?

Die aktuelle UBL 2.1 Spezifikation kann direkt auf der OASIS-Webseite eingesehen werden und liegt im HTML, PDF und XML-Format vor. Interessierte können sich auch die gesamte Spezifikation als ZIP-Datei herunterladen.

UBL in der Öffentlichkeit

UBL war bis vor kurzem vor allem Menschen aus der IT ein Begriff, die im beruflichen oder privaten Umfeld mit elektronischen Geschäftsdokumenten zu tun haben. Auf EU-Ebene wurde UBL beispielsweise als der empfohlene Dokumentenstandard für das e-Procurement-Netzwerk PEPPOL (Pan European Public Procurement Online) bekannt. Auch elektronische Rechnungen an die Republik Österreich kann man über das PEPPOL-Netzwerk im UBL-Format einliefern.


PEPPOL-Logo
PEPPOL-Logo

Die Bekanntheit von UBL wird sich in Zukunft noch weiter steigern, wenn in Kürze im Rahmen der EU-Richtlinie 2014/55/EU die erste Draft-Version des neuen EU-Rechnungsstandards veröffentlicht werden wird. So wie es aktuell aussieht, wird UBL wohl eine der von der EU empfohlenen Syntaxen werden, in welcher die öffentlichen Einrichtungen innerhalb der EU in Zukunft elektronische Rechnungen akzeptieren müssen.

UBL als ISO-Standard

Auf internationaler Ebene kann sich UBL über einen weiteren Meilenstein freuen — die International Standards Organization (ISO) sowie die International Electrotechnical Commission (IEC) haben UBL zum offiziellen ISO-Standard unter der Bezeichnung ‘ISO/IEC 19845:2015’ gewählt.

Interesse am Einsatz von UBL?

Sie haben Interesse am Einsatz von UBL oder wollen sich näher über die Möglichkeiten des Standards informieren? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder benutzen Sie unseren Chat — wir helfen Ihnen gerne weiter!

Image credits:
UBL-Bestellprozess: OASIS

Themen

Meistgelesen

Weiterlesen

Cookie Einstellungen

Hier sind alle Cookies aufgelistet die für Marketing Zwecke eingesetzt werden
LinkedIn (cn_LinkedINActive)
LinkedIn verwendet Cookies unter anderem um Ihre Einstellungen zu nutzen, Ihnen eine personalisierte Nutzererfahrung bieten zu können, und Ihnen auf Sie zugeschnittene Werbung anzeigen zu können.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketing Kanäle
Facebook (cn_FacebookActive)
Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.
Google Adwords (cn_AddWordsActive)
Wird verwendet um Benutzer zu identifizieren, die die Website via Google Werbeanzeigen besuchen.
Pardot (cn_PardotActive)
Pardot verwendet Cookies, um Ihre Interaktion mit unserer Website sinnvoller zu gestalten. Sie helfen uns, die Nutzung unserer Websites besser zu verstehen, damit wir die Inhalte für Sie maßschneidern können.