8 min Lesezeit

EDI-Bestellungen: Einblicke in die Funktionsweise und Vorteile für Ihr Unternehmen

EDI Bestellungen steigern die Effizienz

Eine EDI-Bestellung bildet das Rückgrat einer reibungslosen Lieferkette und ist ein entscheidender Faktor für unternehmerischen Erfolg. In vielen Ländern ist die elektronische Bestellung elementarer Bestandteil im Geschäftsalltag und die Bedeutung nimmt weiterhin zu. Der Elektronischer Datenaustausch (EDI) stellt eine unumgängliche Lösung dar, um die Effizienz, Genauigkeit und Geschwindigkeit im Bestellwesen zu maximieren, um so den sich stetig verändernden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Warum sind EDI-Bestellungen so beliebt?

In der Welt des B2B-Vertriebs ist Effizienz der Schlüssel und hier kommt EDI ins Spiel. Im Gegensatz zur E-Mail-Kommunikation ist der Informationsaustausch mit EDI automatisiert, so dass eine manuelle Dateneingabe und -extraktion nicht mehr notwendig ist. Die Integration standardisierter Formate und die automatisierte Verarbeitung von Belegdaten verkürzt Transaktionszeiten und strafft Abläufe.

Dies ermöglicht eine präzise, schnelle und reibungslose Abwicklung von Bestellungen, verbessert die Lieferkettensteuerung und stärkt die Beziehungen zwischen Lieferanten und Kunden. Die Möglichkeit, Bestellprozesse zu automatisieren und genaue Auftragsdetails direkt zwischen ERP-Systemen auszutauschen, bietet Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil in puncto Effizienz, Transparenz und Reaktionsfähigkeit auf dem Markt.

Ohne EDI gleicht der Ablauf einem Hindernisrennen voller zeitraubender Schritte und potenzieller Fehler. Das ist, als ob man in zäh fließendem Verkehr steckt, während man auf dem Weg zu einem wichtigen Treffen ist. EDI stellt in der Hinsicht die Abkürzung dar, die schlicht dabei hilft, Zeit zu sparen und schneller ans Ziel zu kommen.

Welche technischen Prozesse sind involviert?

Um den reibungslosen Fluss von EDI-Bestellungen zu gewährleisten, braucht es mehr als nur Informationen – es braucht Datenformate, die wie ein Bauplan den Inhalt elektronischer Dokumente definieren. Nachfolgend ein Überblick, welche Prozesse einen reibungslosen Ablauf garantieren.

Datenformate

Um die Automatisierung zu vereinfachen und die Möglichkeit von Fehlern zu minimieren, wurden standardisierte EDI-Formate entwickelt. Heutzutage gibt es allerdings ironischerweise viele verschiedene EDI-Standards. EDIFACT und ANSI X12 finden sich beispielsweise häufig in den Bereichen Handel, Logistik und Fertigung wieder, während XML oft in verschiedenen Branchen aufgrund seiner flexiblen Struktur verwendet wird. Jedes Format hat seine spezifischen Vorteile und passt sich den Bedürfnissen der jeweiligen Branche oder Region an, was die nahtlose Kommunikation und den reibungslosen Datenaustausch in der B2B-Landschaft ermöglicht.

Mapping

Mapping wird verwendet, um Daten zwischen unterschiedlichen Formaten zu übersetzen. Es ist ein kritischer Prozess, der sicherstellt, dass Informationen von einem Format in ein anderes konvertiert werden können, ohne dabei an Inhalt oder Struktur zu verlieren. Weiterhin wird gewährleistet, dass die relevanten Daten an der richtigen Stelle abgerufen und so umformatiert werden, dass das System des Empfängers die Datei korrekt lesen kann. Daher handelt es sich im Grunde um ein Sprachübersetzer.

Routing

Routing bezieht sich auf den Weg, den Daten von einem Sender zum Empfänger nehmen. Es bestimmt, wie und wohin die Daten gesendet werden, um sicherzustellen, dass sie den richtigen Empfänger erreichen. Routing-Regeln können auf verschiedenen Kriterien basieren, wie beispielsweise der Art des Dokuments, dem Empfänger oder der Nachrichtenart. Ähnlich wie bei den Dateiformaten bevorzugen verschiedene Branchen unterschiedliche Protokolle. (Zu den am häufigsten verwendeten Protokollen gehören:  AS2, OFTP2, HTTP und REST-APIs.)

Fallstricke bei EDI-Bestellungen: Typische Fehler und wie man sie vermeidet

Bei allem Streben nach Effizienz und Wettbewerbsvorteilen, birgt die Technologie auch Herausforderungen. Wir werfen einen Blick auf die Fallstricke von EDI-Bestellungen, analysieren typische Fehler und präsentieren Lösungsansätze. Ein gut durchgeführtes Onboarding ist ebeno entscheidend, um potenzielle Fehler zu vermeiden, die andernfalls die reibungslose Integration beeinträchtigen könnten. Hierbei spielen klare Kommunikation, Schulungen und eine enge Zusammenarbeit eine zentrale Rolle, um sicherzustellen, dass alle Beteiligten effektiv in den Integrationsprozess eingebunden werden und so ein erfolgreicher Start garantiert ist.

Fehler bei EDI-Bestellungen

EDI bietet Unternehmen Vorteile wie Zeit- und Kostenersparnisse sowie gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit. Die Implementierung erfordert jedoch umfangreiches technisches Know-how und birgt ein hohes Fehlerpotenzial.

Eine typische EDI-Umgebung besteht aus vier Eckpunkten: dem ERP-System des Unternehmens, das EDI-System oder Value Added Network (VAN) des Unternehmens, das EDI-System oder VAN des Partners und das ERP-System des Partners. Diese Architektur birgt bei der Nachrichtenübermittlung potenzielle Risiken für EDI-Fehler an verschiedenen Stellen.

Die fünf häufigsten Arten von EDI-Fehlern sind:

  • Fehler im Nachrichteninhalt
  • Fehler in der Nachrichtensequenz
  • Verbindungsfehler
  • EDI-Routing-Fehler
  • Konfigurationsfehler 

Was können Sie tun?

Jeder Fehler hat spezifische Auswirkungen und erfordert unterschiedliche Maßnahmen zur Behebung und Vermeidung. Um EDI-Fehler zu minimieren, sind ein tiefes Verständnis der EDI-Umgebung, sorgfältige Datenpflege, umfassende Tests während des Onboardings und die Implementierung automatisierter Validierungen von entscheidender Bedeutung. Eine transparente, interne EDI-Datenstruktur und zuverlässige Überwachungsprozesse sind daher wichtig, entweder durch interne Teams mit entsprechendem Fachwissen oder durch einen EDI-Dienstleister im Rahmen eines EDI-as-a-Service-Ansatzes. Diese Schritte tragen dazu bei, die Häufigkeit von EDI-Fehlern zu reduzieren und die Reaktionsfähigkeit auf etwaige Probleme zu verbessern.

Die Bedeutung des Onboardings für erfolgreiche EDI-Partnerverbindungen

Für viele ist die Onboarding-Phase im Electronic Data Interchange (EDI) oft frustrierend und zeitaufwendig. Häufige Herausforderungen umfassen unzureichende Tests, Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit Partnern und Unsicherheiten bezüglich der technischen Anpassungen.

In diesem anspruchsvollen Prozess ist ein effizientes Onboarding von entscheidender Bedeutung. Eine gründliche Einführung in das neue Umfeld ermöglicht eine reibungslose Integration neuer Partner. Detaillierte Kenntnisse über Geschäftsprozesse und technische Anforderungen sind dabei unerlässlich. Dank strukturierter Testverfahren werden Daten korrekt übertragen und interpretiert. Technisches Fachwissen ist entscheidend, um Anpassungen an verschiedene Formate und Systeme vorzunehmen, potenzielle Fehler zu identifizieren und zu beheben.

Trotz der Herausforderungen können erfolgreiche Onboarding-Phasen erreicht werden. Gründliche Tests und klare Kommunikation sind Schlüsselfaktoren. Eine umfassende Kenntnis der EDI-Standards und -Protokolle fördert eine nahtlose Kommunikation und ermöglicht eine effiziente Zusammenarbeit zwischen den Partnern. So wird das Onboarding nicht nur zu einem erfolgreichen, sondern auch zu einem reibungslosen Prozess.

Wie sieht eine erfolgreiche Lösung für EDI-Bestellungen aus?

Erfolgreiche EDI-Bestellungen zeichnen sich durch mehrere Faktoren aus. Ein optimaler Ablauf umfasst:

  • Zugänglichkeit: Gute EDI-Systeme ermöglichen einen einfachen und zuverlässigen Zugang zu den erforderlichen Daten und Prozessen.
  • Datensichtbarkeit: Die klare Sichtbarkeit von Daten ist entscheidend für einen erfolgreichen EDI-Prozess. Ein modernes EDI-System gewährleistet eine transparente Datenverfolgung in Echtzeit.
  • Flexibilität: Flexibilität ist ein wichtiger Faktor für eine moderne EDI-Lösung. Die Möglichkeit, sich an ändernde Anforderungen, Standards und Partner anzupassen, ist von entscheidender Bedeutung.
  • Zuverlässigkeit: Ein zuverlässiges EDI-System gewährleistet eine konstante, sichere und fehlerfreie Übertragung von Daten zwischen den Partnern, um eine reibungslose Geschäftsabwicklung sicherzustellen.

Ein Fully-Managed-EDI-Ansatz geht dabei sogar noch einen Schritt weiter. Er bietet eine umfassende Verwaltung und Wartung der EDI-Verbindungen sowie proaktive Fehlerbehebung und kontinuierliche Unterstützung. Dieser Ansatz ermöglicht es Unternehmen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, während der EDI-Prozess reibungslos und effizient abläuft. Der Unterschied zwischen Managed EDI und Fully Managed EDI liegt in der Tiefe der Verantwortung und Betreuung, die der Anbieter übernimmt – Fully Managed EDI bietet dabei eine umfassendere Betreuung und Unterstützung.

(Mehr dazu finden Sie in diesem Artikel: Managed EDI oder Fully Managed EDI – Warum ist der Unterschied wichtig?)

Die vollständige B2B-Automatisierung: EDI-Bestellungen mit ecosios EDI-as-a-Service-Lösung

Die EDI-as-a-Service-Lösung von ecosio bietet eine umfassende Automatisierung für Unternehmen. Mit nur einer Verbindung zu ecosio wird EDI zu einem Wettbewerbsvorteil, und dedizierte Integration Engineers kümmern sich um die B2B-Kommunikationsautomatisierung von der Einrichtung bis zum laufenden Betrieb.

Das B2B-Netzwerk von ecosio ermöglicht flexibles und zukunftssicheres EDI. Durch den Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk mit zentraler Governance können Unternehmen in allen EDI-Formaten und Protokollen übertragen, technische E-Invoice-Compliance sicherstellen und dieses nahtlos in ihr bestehendes ERP-System integrieren.

Die Vorteile für Unternehmen sind vielfältig. Interne Teams werden von zeitaufwändigen EDI-Aufgaben entlastet, die Gesamt-Betriebskosten für B2B-Prozesse reduziert und Fehler schneller identifiziert und behoben. Die 24/7-Überwachung der redundanten Infrastruktur gewährleistet zudem kontinuierliche Verfügbarkeit.

ecosio agiert proaktiv, indem es Änderungen und Updates von EDI und E-Invoicing unmittelbar implementiert, sodass Unternehmen sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Mit branchenführendem EDI in vertrauter Umgebung bietet ecosio Ende-zu-Ende-Datentransparenz. Spezialisierte Abteilungen können den Echtzeitstatus von EDI-Nachrichten überwachen. Eine zuverlässige API-Verbindung zwischen dem ERP-System und ecosio ermöglicht zudem eine tiefe Integration aller Servicefunktionen direkt in die bestehende Benutzeroberfläche des ERP-Systems.

Die Volltextsuche in der Lösung bietet eine detaillierte Datentransparenz, indem sie den gesamten Inhalt jedes Dokuments im Suchindex erfasst. Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, Inhalte nach ihren Anforderungen genau zu durchsuchen. Hierbei können sie Inhalte einschließen oder ausschließen und die Suche auf bestimmte Zeitbereiche eingrenzen. Durch diese Flexibilität können Benutzer schnell und effizient auf die gesuchten Informationen zugreifen und somit einen präzisen und zielgerichteten Suchprozess durchführen.

Für weitere Informationen über unsere EDI-as-a-Service-Lösung und wie wir Unternehmenswerte generieren, steht das ecoiso-Team  als erfahrener EDI-Partner stets an Ihrer Seite.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Meistgelesen

Weiterlesen

6 min Lesezeit

EDI-Software: Finden Sie die passende für Ihr Unternehmen!

EDI-Software ist der Schlüssel zum Erfolg in der heutigen Geschäftswelt: Automatisierter Datenaustausch steigert Effizienz und Agilität in der Lieferkette. Doch welche Lösung passt zu Ihnen? Unser Artikel bietet Orientierung.

11 min Lesezeit

EDI gegen API: Eine Vergleichsanalyse zweier Datenübertragungsmethoden

Entdecken Sie die Rolle von EDI und APIs im modernen B2B-Datenaustausch und wie sie dabei helfen, die Automatisierung zu maximieren.

1 min Lesezeit

Was ist EDI (Elektronischer Datenaustausch)?

Entdecken Sie die Welt von EDI – Electronic Data Interchange – eine effiziente Form der automatisierten B2B-Kommunikation, die Unternehmen ermöglicht, geschäftskritische Informationen schnell und sicher auszutauschen.

6 min Lesezeit

CEO Christoph Ebm im Interview: "Als IT-Verantwortlicher möchte ich mir über EDI keine Gedanken machen müssen"

Christoph Ebm spricht über die Widerstandsfähigkeit von Lieferketten und die Rolle von EDI in der Wirtschaft nach Covid-19.

8 min Lesezeit

Effiziente EDI-Systeme – ein Leitfaden

In diesem Artikel zeigen wir, was ein EDI-System ist, was ein effizientes EDI-System ausmacht und was bei der Auswahl einer EDI-Lösung zu beachten ist.

8 min Lesezeit

Die EDI-Plattform – so finden Sie das passende EDI-System für Ihre Anforderungen

In diesem Artikel klären wir auf, was eine EDI-Plattform ist, mit welchen Vorteilen verschiedene EDI-Plattformen überzeugen, wo die Unterschiede liegen.

10 min Lesezeit

EDI-Integration: Was ist das und wie kann sie Ihrem Unternehmen helfen?

Eine effiziente EDI-Integration kann sich positiv auf Ihr Unternehmen auswirken. Lesen Sie unseren Artikel, um herauszufinden, wie Sie davon profitieren können.

11 min Lesezeit

Moderne EDI-Systeme – eine kurze Einführung

Sind Sie sich darüber im Klaren, was moderne EDI-Systeme bieten können? In diesem Artikel gehen wir auf den jüngsten Trend zu EDI as a Service ein.

4 min Lesezeit

Fünf EDI-Trends, die man nicht verschlafen sollte

Welche EDI-Trends bieten aktuell Wettbewerbsvorteile – und werden in Zukunft erfolgskritisch werden? Die fünf wichtigsten in diesem Artikel.

5 min Lesezeit

EDI inhouse – wie einfach ist der Umgang mit elektronischem Datenaustausch wirklich

EDI inhouse - Wer den elektronischen Datenaustausch integriert, profitiert langfristig von vielen Vorteilen

3 min Lesezeit

Wie Sie ein EDI-Projekt richtig planen

Warum Sie die Planungsphase in Ihrem nächsten EDI-Projekt nicht unterschätzen sollten und wie diese gelingt.

5 min Lesezeit

Master Data: Was dahintersteckt und warum diese Daten so wichtig sind

Effiziente Stammdaten sind entscheidend für erfolgreiche EDI-Prozesse und eine optimierte Lieferkette. Finden Sie heraus, was Sie tun können, um Ihre Prozesse zu verbessern.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.

WHITE PAPER

EDI in der Automobilindustrie

Entdecken Sie die Schlüsselkomponente für erfolgreiche B2B-Effizienz in der Automobilindustrie: EDI

WHITE PAPER

EDI im Einzelhandel

Entdecken Sie die Schlüsselkomponente für erfolgreiche B2B-Effizienz im Einzelhandel: EDI