4 min Lesezeit

Was ist das SAP IDoc-Format?

Datenaustausch mit einem SAP-System

Bevor wir mit den IDoc-Details beginnen, müssen wir eine Begriffsabgrenzung vornehmen und zwar von das SAP-System. Wenn wir im Zusammenhang dieses IDoc-Beitrags von SAP-System sprechen, dann meinen wir das SAP ERP. Dieses System war früher unter dem Namen SAP R/3 bekannt (man hört heute noch alte SAP-Hasen diesen Begriff verwenden). Später war auch einmal der Begriff mySAP ERP gängig.

Die anderen Systeme wie SAP Business ByDesign oder SAP Business One spielen in diesem IDoc-Beitrag keine Rolle — für diese Systeme gibt es andere Datenaustauschkonzepte.


Startbildschirm eines SAP ERP-Systems
Startbildschirm eines SAP ERP-Systems

IDocs dienen dazu Daten in das SAP-System zu importieren und aus dem SAP-System zu exportieren. Mit Daten sind dabei Geschäfts­dokumente gemeint, wie wir sie im Bereich des elektronischen Datenaustausches vorfinden. Also Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, aber auch Stundenlisten, Überweisungsjournale, etc.

XML vs. Fix-Length-Format

IDocs findet man dabei in zweierlei Ausprägungen — entweder als Fix-Length-Format (vor allem bei älteren SAP-Systemen) oder als XML-basiertes Format. Im Folgenden behandeln wir nur das neuere XML-basierte Format.

IDoc-Dokumentation

Um eine Übersicht über die aktuell im SAP konfigurierten IDocs zu bekommen, kann man die Transaktion WE60 verwenden. SAP verwendet für die Bezeichnung von IDocs EDIFACT-ähnliche Abkürzungen. Wer mit EDIFACT vertraut ist, wird sich bei DESADV, ORDERS, INVOIC, usw. schnell wiederfinden. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, lehnt sich die IDoc-Struktur doch an die EDI-Standards ANSI ASC X12 und EDIFACT an.

Die folgende Abbildung zeigt die Transaktion WE60 und den exemplarischen IDoc-Typen DELVRY03.


DELVRY03 IDoc-Typ
DELVRY03 IDoc-Typ

IDoc XML-Schema

Die für den elektronischen Datenaustausch relevante Dokumentation kann dem entsprechenden IDoc XML-Schema und der begleitenden Dokumentation entnommen werden. Nach der Auswahl des IDoc-Typen DELVRY03 kann man sich in der Menüleiste unter Dokumentation > XML-Schema das dazugehörige XML-Schema anzeigen lassen und dieses dann auch herunterladen. Das XML-Schema ist die Basis für die Realisierung von Dokumentenmappings — z.B. von IDoc zu EDIFACT oder umgekehrt.

Die folgende Abbildung zeigt einen Überblick über das XML-Schema des DELVRY03 IDoc-Typen, wobei hier die Baumansicht von Altova XMLSpy verwendet wurde. Wie einfach zu erkennen ist, gruppieren sich die Elemente unter einem DELVRY03 Root-Element, welches wiederum einen Kopfsatz EDI_DC40 und bis zu 9999 Lieferungskopfdaten E1EDL20 enthält.


DELVRY03 IDoc XML Schema Struktur
DELVRY03 IDoc XML Schema Struktur

IDoc-Dokumentation

Um herauszufinden, was sich hinter den abgekürzten Namen der XML-Elemente genau verbirgt, muss man einen Blick in die IDoc-Dokumentation werfen. Auch diese kann man über die Transaktion WE60 abfragen. Nach der Auswahl des IDoc-Typen DELVRY03 kann man sich in der Menüleiste unter Dokumentation > HTML-Format die dazugehörige Dokumentation als HTML-Datei anzeigen lassen und diese dann auch herunterladen.

Um eine möglichst umfangreiche Dokumentation zu bekommen, sollten die beiden Checkboxen Ausgabe der Dokumentation und Ausgabe der Feldwerte in den Benutzereinstellungen aktiviert sein, wie in der folgenden Darstellung abgebildet.
Die Benutzereinstellungen sind in der Transaktion WE60 unter dem Menüpunkt Springen > Benutzereinstellungen erreichbar.


IDoc-Dokumentation Exportoptionen
IDoc-Dokumentation Exportoptionen

Die resultierende HTML-Dokumentation sieht wie folgt aus. Unter dem Menüpunkt Dokumentation > Export kann man die HTML-Dateien anschließend auf die lokale Festplatte laden. Andere Optionen, wie beispielsweise PDF-Export, stehen nicht zur Verfügung.


IDoc DELVRY03-Dokumentation
IDoc DELVRY03-Dokumentation

Gemeinsam mit dem dazugehörigen XML-Schema kann die Struktur und Semantik eines IDocs nun relativ einfach entschlüsselt werden.

Für das Testen von IDocs, oder zum Herausfinden von möglichen Werten pro Feld, ist auch die Transaktion WE19 sehr hilfreich. Ist das IDoc noch nicht im SAP-System verfügbar, kann man die IDoc-Datei beispielsweise über die Transaktion CG3Z manuell hochladen.

Wie mache ich mein SAP-System EDI-fit?

Um mit anderen Geschäftspartnern, wie Lieferanten und Kunden, EDI-Dateien austauschen zu können, muss ein Dienstleister zwischen­geschaltet werden. Der Dienstleister kümmert sich um die korrekte Übersetzung der IDocs und um die Zustellung an die Geschäftspartner bzw. umgekehrt.

Für die Realisierung der Verbindung EDI-Dienstleister und SAP-System hat ecosio gemeinsam mit Firma EPO Consulting GmbH den hoch performanten und flexiblen EPO Connector entwickelt.


Elektronischer Datenaustausch mit ecosio und EPO-Connector
Elektronischer Datenaustausch mit ecosio und EPO-Connector

Noch Fragen zu IDocs oder EDI?

Sie haben noch Fragen zum Thema SAP, IDocs oder EDI? Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder benutzen Sie unseren Chat — wir helfen Ihnen gerne weiter.

© 2020. SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Mit Genehmigung der SAP SE verwendet.

Themen

Meistgelesen

Weiterlesen

5 min Lesezeit

e-Rechnung in Spanien

Welche Vorschriften gibt es für die e-Rechnung in Spanien? Finden Sie heraus, was erforderlich ist und welche Änderungen in Zukunft zu erwarten sind.

6 min Lesezeit

e-Rechnung in Frankreich

Ist die e-Rechnung in Frankreich Pflicht? Lesen Sie unseren Artikel, wie Sie die aktuellen und bevorstehenden Regelungen in Frankreich erfüllen können.

4 min Lesezeit

WebEDI - Was, warum und wie?

Dieser Artikel ist ein Auszug aus unserem White Paper “Welchen Einfluss hat WebEDI auf meine Lieferkette” und zeigt Ihnen, was WebEDI ist, warum es verwendet wird und wie es funktioniert.

3 min Lesezeit

Drei Herausforderungen für jede WebEDI-Lösung

Welche drei Herausforderungen muss jede WebEDI-Lösung bewältigen? Darüber lesen Sie in diesem Exzerpt aus unserem White Paper "Welchen Einfluss hat WebEDI auf meine Lieferkette?".

6 min Lesezeit

Vorteile der e-Rechnung nutzen

Die Einführung der elektronischen Rechnungslegung (e-Rechnung) bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich. Welche das genau sind, stellen wir vor.

6 min Lesezeit

Wie setze ich EDI mit SAP® Cloud Platform Integration um?

EDI mit SAP Cloud Platform Integration: intern selbst übernehmen oder einen Fully Managed EDI-Dienstleister beauftragen? Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung.

4 min Lesezeit

Supply Chain Automatisierung via EDI - Die vier Herausforderungen

Standards, Technologie, Prozesse und gesetzliche Anforderungen - über die großen vier Hürden der Supply Chain Automatisierung.

7 min Lesezeit

XML-Checker in das ERP-System integrieren – warum und wie?

Welche Vorteile bringt die Integration eines XML-Checkers direkt in das ERP-System des Unternehmens? Das und wie die Umsetzung funktioniert lesen Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

Wie kann ich einen SAP-Transaktionscode anlegen?

Wie kann ich für ein bestehendes ABAP-Programm einen SAP-Transaktionscode anlegen, damit ich das Programm einfach aufrufen kann? Wir stellen im Folgenden eine kurze Anleitung vor.

10 min Lesezeit

EDI-Onboarding von Lieferanten in 7 Schritten

Das EDI-Onboarding von Lieferanten muss nicht kompliziert sein. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 7 Schritte zur erfolgreichen Lieferantenanbindung.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.