Chat with us, powered by LiveChat
4 min Lesezeit

Was ist eine Leitweg-ID?

Ziel der Leitweg-ID

Durch die EU-Richtlinie 2014/55/EU werden öffentliche Auftraggeber zur Annahme von elektronischen Rechnungen verpflichtet. In Deutschland geht der Gesetzgeber noch weiter und verpflichtet Auftragnehmer elektronische Rechnungen an Behörden elektronisch zu stellen. Rechnungen werden dabei nicht mehr in Papier oder PDF-Form übermittelt, sondern in einem strukturierten elektronischen Format ausgetauscht. Das dabei zur Anwendung kommende Format ist XML-basiert und heißt XRechnung.

Damit eine XRechnung korrekt vom Rechnungssteller an den Rechnungsempfänger zugestellt werden kann, muss der Rechnungsempfänger eindeutig identifiziert werden. Die Leitweg-ID dient zur eindeutigen Identifikation des Rechnungsempfängers.

Durch die eindeutige Adressierung mittels Leitweg-ID ist nicht nur die Identifikation des Rechnungsempfängers möglich, sondern auch die Weiterleitung der eingegangenen Rechnungen über den zentralen Rechnungseingang des Bundes (ZRE) hin zu den angeschlossenen Verwaltungseinheiten und den darin aufgebauten Rechnungsfreigabesystemen.

Aufbau der Leitweg-ID

Die Leitweg-ID ist eine zusammengesetzte Nummer und setzt sich aus verschiedenen Subnummern zusammen. Der Aufbau der Leitweg-ID ist dabei wie folgt.


Aufbau einer Leitweg-ID
Aufbau einer Leitweg-ID

1 – Kennzahl des Bundeslandes

Die Kennzahl des Bundeslandes ist eine zweistellige numerische Identifikationsnummer. Die folgenden Identifikationsnummern kommen zur Anwendung.

  • 01 – Schleswig-Holstein
  • 02 – Hamburg
  • 03 – Niedersachsen
  • 04 – Bremen
  • 05 – Nordrhein-Westfalen
  • 06 – Hessen
  • 07 – Rheinland-Pfalz
  • 08 – Baden-Württemberg
  • 09 – Bayern
  • 10 – Saarland
  • 11 – Berlin
  • 12 – Brandenburg
  • 13 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 14 – Sachsen
  • 15 – Sachsen-Anhalt
  • 16 – Thüringen

Für die Verwaltungseinheiten des Bundes wird 99 angegeben

2 – Kennzahl des Regierungsbezirks

Die Kennzahl des Regierungsbezirks ist eine einstellige numerische Identifikationsnummer. Für die Verwaltungseinheiten der Länder und des Bundes muss 0 angegeben werden.

3 – Kennzahl des Landkreises

Die Kennzahl des Landkreises ist eine zweistellige numerische Identifikationsnummer. Für die Verwaltungseinheiten der Länder und des Bundes muss 00 angegeben werden.

4 – Gemeindekennzahl

Die Gemeindekennzahl ist eine dreistellige numerische Identifikationsnummer. Für die Verwaltungseinheiten der Länder und des Bundes muss 000 angegeben werden.

5 – Trennzeichen

Das Trennzeichen - leitet die variable Bewirtschafternummer ein, welche zur Feinadressierung dient.

6 – Feinadressierung

Die Feinadressierung ist eine zehnstellige alphanumerische Identifikationsnummer. Es können auch weniger als 10 Zeichen verwendet werden.

Im Gegensatz zu den ersten 8 Stellen der Leitweg-ID unterliegt die Feinadressierung keinem allgemein gültigen Schema. Der Bund bzw. die Länder können eigene individuelle Systeme zur Identifikation der zugehörigen Verwaltungseinheiten benutzen.

Für die Verwaltungseinheiten des Bundes ist die Feinadressierung wie folgt aufgebaut.


Feinadressierung bei einer Leitweg-ID
Feinadressierung bei einer Leitweg-ID

Die ersten fünf Zeichen der Feinadressierung setzen sich aus der Bewirtschafternummer zusammen, welche einen Bewirtschafter im HKR-Verfahren identifiziert. Die Bewirtschafternummer ist eine achtstellige Nummer. Für die Leitweg-ID werden die 3. – 7. Stelle der Bewirtschafternummer verwendet.

Die letzten fünf Zeichen der Feinadressierung dienen als Reserve und können von den Behörden frei vergeben werden, wenn die Bewirtschafternummer für eine eindeutige Adressierung nicht ausreicht.

7 – Trennzeichen

Das Trennzeichen - beendet die Feinadressierung.

8 – Prüfziffer

Die Prüfziffer ist eine zweistellige numerische Prüfsumme, welche sich aus den vorherigen Stellen errechnet.

Wie komme ich als Lieferant zur Leitweg-ID?

Die Leitweg-ID wird der Bestellung beigefügt und damit dem Lieferanten mitgegeben. Der Lieferant fügt bei der Rechnungsstellung die Leitweg-ID der Rechnung bei, wodurch eine korrekte Rechnungs­zustellung auf Seiten der öffentlichen Verwaltung möglich ist.

Falls der Lieferant die Leitweg-ID nicht hat (zB aufgrund eines Datenverlustes) muss die Leitweg-ID auf anderem Wege (Email, Telefon) beim zuständigen Einkäufer angefragt werden. Um diesen Prozess zu vereinfachen, ist der Aufbau eines zentralen Registers geplant, über welches ein Lieferant die Leitweg-ID eines Empfängers abfragen kann.

Die Leitweg-ID in der XRechnung

In der XRechnung muss die Leitweg-ID in der Buyer Reference (BT-10) angegeben werden. Für die Darstellung der elektronischen Rechnung sind laut dem XRechnung-Standard zwei Syntaxen zulässig: Universal Business Language (UBL) und UN/CEFACT Cross Industry Invoice (CII).

In einer UBL-Nachricht wird die Leitweg-ID in folgendem Element gespeichert:

/ Invoice / BuyerReference


Leitweg-ID in einer UBL-Nachricht
Leitweg-ID in einer UBL-Nachricht

In einer CII-Nachricht wird die Leitweg-ID in folgendem Element gespeichert:

/ CrossIndustryInvoice / SupplyChainTradeTransaction / ApplicableHeaderTrade­Agreement / BuyerReference


Leitweg-ID in UN/CEFACT Cross Industry Invoice (CII
Leitweg-ID in UN/CEFACT Cross Industry Invoice (CII

Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen zum Thema Leitweg-ID oder der Übermittlung von XRechnungs-Nachrichten an öffentliche Auftraggeber? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder benutzen Sie unseren Chat – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Themen

Meistgelesen

Weiterlesen

Cookie Einstellungen

Hier sind alle Cookies aufgelistet die für Marketing Zwecke eingesetzt werden
LinkedIn (cn_LinkedINActive)
LinkedIn uses cookies so as to provide you with a personalised user experience and show you relevant content.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Used to send data to Google Analytics about the visitor's device and behaviour. Tracks the visitor across devices and marketing channels.
Facebook (cn_FacebookActive)
Used by Facebook to display a range of promotional products, such as third-party real-time bidding.
Google Adwords (cn_AddWordsActive)
Used to identify users visiting the website via Google Ads.
Pardot (cn_PardotActive)
Pardot uses cookies to make your interactions with our website more meaningful. They help us better understand what you’re looking for, so we can tailor content for you