2 min Lesezeit

Was ist eine Core Invoice Usage Specification (CIUS)?

In Zusammenhang mit der europäischen e-Rechnungsnorm EN 16931-1 hört man immer wieder den Begriff CIUS (Core Invoice Usage Specification). Was versteht man unter einer CIUS und was ist die dahinterliegende Idee einer Invoice Usage Specification?

Europäische e-Rechnungsnorm EN 16931-1

Die europäische e-Rechnungsnorm EN 16931-1 wurde im Rahmen der Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/55/EG von den EU-Mitgliedstaaten entwickelt. Die EN 16931-1 stellt ein semantisches Datenmodell für die Kernelemente einer elektronischen Rechnung dar. Das bedeutet, dass in einer syntaxunabhängigen Form die Anforderungen an die wichtigsten Elemente eine Rechnung definiert werden. Sprich, die EN 16931-1 ist im Wesentlichen ein PDF-Dokument, in welchem die Anforderungen an eine Rechnung natürlichsprachlich und syntaxunabhängig beschrieben werden.

Zusätzlich gibt es Umsetzungen in technischen Syntaxen und zwar auf Basis von UBL (Universal Business Language) und CII (Cross Industry Invoice).

Philip Helger, einer der Mitautoren der Europäischen Norm, gibt auf seiner Webseite einen guten Überblick über die Bestanddteile der EN 16931. Die Norm selbst ist paradoxerweise leider nicht öffentlich verfügbar, sondern muss käuflich erworben werden.

Core Invoice Usage Specification

Das semantische Datenmodell EN 16931-1 kann mehr Datenelemente und Definitionen umfassen, als dies in bestimmten Situationen und Anwendungsbereichen erforderlich ist. Des Weiteren besteht oft auch die Forderung, dass bestimmte Elemente der Rechnungsnorm nicht optional sind, sondern verpflichtend verwendet werden sollen.

Diese Art von Verfeinerungen der Basis-Rechnungsnorm werden mit Hilfe von Core Invoice Usage Specifications (CIUS) definiert.

CIUS können von einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder von beliebigen Anwendergruppen erstellt werden. Eine Liste der aktuellen CIUS-Definitionen kann unter folgendem Link abgerufen werden. Da die Liste von der Community auf freiwilliger Basis gepflegt wird, gibt es keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

White Paper - Ein Praxisleitfaden zur Einführung von XRechnung und Peppol

Beispiel

Die Republik Österreich definiert für elektronische Rechnungen an die österreichischen Behörden eine eigene Core Invoice Usage Specification (CIUS). Die CIUS heißt CIUS-AT-NAT Austrian National Core Invoice Usage Specification und schränkt den Umfang der beiden EU-Rechnungssyntaxen UBL und CII ein.


Beispiel für eine österreichische CIUS
Beispiel für eine österreichische CIUS

Die österreichische CIUS kann unter folgendem Link abgerufen werden.

Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen zum Thema e-Rechnung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder benutzen Sie unseren Chat – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Meistgelesen

Weiterlesen

4 min Lesezeit

Peppol in Singapur

Sie möchten Dokumente gemäß den Peppol-Vorschriften von Singapur austauschen? In diesem Artikel erfahren Sie alles über Peppol in Singapur.

3 min Lesezeit

ecosio am e-Rechnungs-Gipfel 2021

Alle an der Digitalisierung von Beschaffungs- und Rechnungsprozessen Interessierten aufgepasst: am 20. und 21. September 2021 findet der e-Rechnungs-Gipfel in Neuss bei Düsseldorf statt.

6 min Lesezeit

7 Faktoren zur korrekten Auswahl eines Peppol Access Point

Interesse am Peppol-Netzwerk? Wie Sie den richtigen Access Point wählen oder selbst einer werden lesen Sie in unserem Artikel.

8 min Lesezeit

Peppol Message Responses - eine Anleitung

Peppol Acknowledgements, Message Level Responses und Business Level Responses sind ein wesentlicher Bestandteil dessen, was Peppol für den modernen B2B-Datenaustausch so attraktiv macht. Erfahren Sie hier, wie sie funktionieren.

7 min Lesezeit

e-Rechnung in Polen

Auch in Polen wird die e-Rechnung ein immer wichtigeres Thema - in diesem Artikel lesen Sie alle wichtigen Informationen für Ihr Unternehmen.

3 min Lesezeit

e-Rechnung in Großbritannien

Den aktuellen Stand und die Anforderungen an die e-Rechnung in Großbritannien zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

5 min Lesezeit

e-Rechnung in Norwegen

Wie ist der aktuelle Stand der e-Rechnung in Norwegen und was muss Ihr Unternehmen dabei beachten? Wir zeigen es Ihnen in diesem Artikel.

6 min Lesezeit

e-Rechnung in den Niederlanden

Die e-Rechnung wird auch in den Niederlanden immer wichtiger. Was das heißt und wie Unternehmen reagieren müssen, lesen Sie hier.

6 min Lesezeit

e-Rechnung in Finnland

Wie es um die e-Rechnung in Finnland steht und was Unternehmen dabei aktuell beachten müssen, lesen Sie in diesem Artikel.

5 min Lesezeit

e-Rechnung in Spanien

Welche Vorschriften gibt es für die e-Rechnung in Spanien? Finden Sie heraus, was erforderlich ist und welche Änderungen in Zukunft zu erwarten sind.

6 min Lesezeit

e-Rechnung in Frankreich

Ist die e-Rechnung in Frankreich Pflicht? Lesen Sie unseren Artikel, wie Sie die aktuellen und bevorstehenden Regelungen in Frankreich erfüllen können.

6 min Lesezeit

Vorteile der e-Rechnung nutzen

Die Einführung der elektronischen Rechnungslegung (e-Rechnung) bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich. Welche das genau sind, stellen wir vor.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.