Passt wie angegossen - EPO-Connector & ERPEL
ERP Consulting Logo

Passt wie angegossen - EPO-Connector & ERPEL

"Ausschlaggebend für die Zusammen­arbeit mit ecosio war das Top-Team, das sofort erkannt hat, dass unser SAP-Connector einen Mehr­wert darstellt und keine Konkur­renz! Das hat mich sehr gefreut."

Mag. Werner Kroiss, Geschäftsführer EPO Consulting

Das Wiener Beratungshaus EPO Consulting GmbH (Gründung 2003) bietet SAP-Softwarelösungen (SAP-Schnittstellen, SAP Add-Ons und SAP-Mobility) an. EPO Consulting unterstützt Kunden hauptsächlich bei Prozessoptimierungen mittels eigenentwickelter Software. Die Integration von SAP in Non-SAP-Systeme ermöglicht der EPO-Connector – ohne Middleware direkt aus SAP ABAP. Auch mobile Lösungen für SAP können mittels EPO-Connector effizient angebunden werden. Der EPO-Connector ist seit 2005 SAP zertifiziert.

ERPEL ist ecosio‘s wichtigste Innovation im EDI-Bereich und ermöglicht die Vernetzung von ERP-Systemen mittels direkter Integration, einem standardisierten Übertragungskanal und einem einheitlichen Dokumentenformat. Um die ERPEL-Funktionalität in ein ERP-System einbinden zu können, stellt ecosio eine moderne REST-API zur Verfügung, mit deren Hilfe der komplette Funktionsumfang von ERPEL nahtlos in das User Interface eines ERP-Systems integriert werden kann; damit wird es 100% EDI-fit. Dies funktioniert nun auch für SAP ERP mittels EPO-Connector.

Die Win-Win-Kooperation

Den EPO-Connector der EPO Consulting zum generischen Austausch von Daten aus dem SAP-System gibt es schon seit Jahren; er ist SAP-zertifiziert. Doch immer mehr Kunden mit SAP ERP suchten nach einer integrierten EDI-Lösung - und hier kam ecosio ins Spiel. „Früher haben wir zwar Anfragen von Unternehmen und Partnern zu EDI bekommen, konnten diese aber nicht aufgreifen. Frühere EDI-Anbieter haben uns als Mitbewerb gesehen oder ähnliche Produkte angeboten wie wir, daher kam es erst zu einer Kooperation, als wir ecosio kennenlernten. Das Wiener EDI-Haus hat schnell erkannt, dass eine Win-Win-Situation vor uns lag“, Mag. Werner Kroiss, Geschäftsführer EPO Consulting.

Kennengelernt haben einander EPO Consulting und ecosio im Verein AUSTRIAPRO der Wirtschaftskammer Österreich, in dem das Thema elektronische Rechnung diskutiert wird. Dank eines Pilotkunden, der EDI-Bedarf hatte, wurde der EPO-Connector an die ERPEL-API angebunden; auch die volle Monitoring-Funktionalität wurde in den EPO-Connector integriert. Nach dem Test und Go-Live beim Pilotkunden wurde aus dem EPO-Connector mit ecosio.EDI ein eigenes, hochspezialisiertes Produkt, das inzwischen bei mehreren Kunden rund um die Uhr im Einsatz ist.

Eine Schnittstelle, die die Kommunikation erheblich verbessert

SAP SE hat von Beginn an IDocs (Intermediate Documents) als Datenaustauschformat in ihrer ERP-Software angelegt – dies ist ein proprietäres Format von SAP. Aus wirtschaftlichen Gründen war dies wichtig, doch die Akzeptanz am Markt war nicht berauschend - technisch war viel Abstimmungsarbeit zu leisten. Außerdem wurde die Kommunikation vom Fachbereich in die IT verlagert, mit zahlreichen Problemen. Kommunikation, die in den Fachbereich fällt, musste nun von der IT überwacht und Fehler aufwändig korrigiert werden. Und es entstanden viele Verantwortungsfragen. Liegt überhaupt ein technischer Fehler vor oder handelt es sich nicht viel mehr um einen fachlichen? Wer ist im Unternehmen A verantwortlich? Wer im Unternehmen B, mit dem kommuniziert wird - die IT oder der Einkäufer?

„Als wir uns mit EPO Consulting auf eine Zusammenarbeit verständigten, war beiden Unternehmen klar: Wir wollten die Kompetenzprobleme rund um SAP-ERP-EDI ein für alle Mal beseitigen und den Nutzen für SAP-Kunden schlagartig erhöhen“, Christoph Ebm, Geschäftsführung ecosio GmbH.

EDI-Funktionalität mittels ERPEL-API tiefintegriert in SAP

In der Partnerschaft mit ecosio wurde der EPO-Connector von EPO Consulting mit der ecosio.ERPEL-API und damit mit dem ecosio.MessagingHub verbunden. Nun können Nachrichten direkt aus dem SAP ERP versandt und empfangen werden. Beim Empfang kann in regelmäßigen Abständen nachgefragt werden, ob neue Nachrichten vorhanden sind (PULL-Prinzip), oder die neuen Nachrichten werden proaktiv vom ecosio.MessagingHub an den Empfänger übertragen (PUSH-Prinzip). Außerdem wird über den EPO-Connector das gesamte Monitoring der Nachrichten in das SAP ERP integriert, sodass die einschlägige Information dazu in gewohnter Umgebung direkt aus dem SAP ERP abgerufen werden kann. Das heißt, es ist kein Login in einen externen EDI-Monitor erforderlich!

ecosio EDI-Monitor als Teil des SAP ERP-Systems

EDI-Monitoring als integraler Bestandteil des SAP ERP-Systems

Ein weithin bekanntes Problem mit SAP’s IDocs ist, dass diese beim geringsten Fehler oder Mangel im Dokument (z.B. unbekannte Artikelnummer) nicht in SAP importiert werden können. Der integrierte EPO-IDoc-Editor ermöglicht nun endlich, fehlerhafte IDocs benutzerfreundlich anzuzeigen und direkt in der Fachabteilung zu überarbeiten, damit diese in SAP importiert werden können - und das ganz simpel, ohne Hilfe aus der IT-Abteilung.

EPO-Connector IDoc-Editor

Einfaches Editieren von IDocs mit dem EPO-Connector IDoc-Editor

„Durch die Möglichkeit IDocs mit dem EPO-IDoc-Editor einfach und benutzerfreundlich zu editieren, können viele Prozesse, die früher die Mithilfe der IT-Abteilung benötigt haben, alleine in der Fachabteilung abgewickelt werden. Das spart viel Zeit sowohl in der IT als auch in der Fachabteilung“, Christoph Ebm, Geschäftsführung ecosio GmbH.

Zufriedene Kunden - erfolgreiche Partnerschaft

EPO Consulting zeigt sich mit der Kooperation hochzufrieden. Die volle Integration in das SAP-User Interface ermöglicht effizientere Prozesse und steigert durch schnellere Abwicklung und geringere Fehleranfälligkeit der Abläufe die Nutzerzufriedenheit. Auf Kundenseite hätten sich die Beziehungen zu den Partnern erheblich verbessert. Außerdem seien die Daten für Mitarbeiter schneller aufrufbar und die Arbeitszeitersparnis für die Mitarbeiter sei erheblich.

Die Kommunikation zwischen ecosio und EPO Consulting verlief reibungslos, technisch präzise und kompetent. Ab sofort steht Unternehmen, die ihre Prozesse mit SAP abwickeln, eine EDI-Schnittstelle zur Verfügung, die den elektronischen Datenaustausch zur Routine macht. „Wir haben auf Augenhöhe zusammengearbeitet - und das Kooperationsprodukt ist dementsprechend gut!“, Christoph Ebm, Geschäftsführung ecosio GmbH.

Auf den Punkt gebracht

Anforderung

  • Integration des ecosio.MessagingHubs in SAP ERP-Systeme

ecosio Partnerschaftsvorteile

  • EDI-Experten mit maßgeschneiderten Problemlösungen
  • Hohes Serviceverständnis
  • Ein Ansprechpartner – ein EDI-Partner – eine Schnittstelle
  • ERPEL integriert sich als natives Feature in SAP ERP
  • Innovatives Add-On für maximalen Kundennutzen
  • Schnittstelle mit einfachen Anpassungen schnell einsatzbereit
  • Für ERPEL zu ERPEL minimale Initial- oder Mappingkosten

Technische Details ecosio.ERPEL:

  • Unterstützung jeglicher Kommunikationsprotokolle eines Geschäftspartners (X.400, AS2, OFTP2, SFTP, ...)
  • Unterstützung jeglicher Dokumentenformate eines Geschäftspartners (EDIFACT, VDA, CSV, ebInterface, ZUGFeRD – inbound und outbound, UBL, diverse andere XML-Dialekte, FlatText,...)
  • Unterstützung spezieller Anforderungen wie zum Beispiel digitaler Signaturen
  • Bewährtes ecosio End-to-End-Monitoring direkt aus dem ERP-User-Interface
  • Austausch (Senden/Empfangen) von Preiskatalogen (sowohl partielle als auch komplette Katalogdaten) - Konvertierung in EDIFACT PRICATs möglich

Technische Details EPO-Connector + ecosio.ERPEL:

  • EDI-Datenaustausch direkt aus dem SAP ERP-System
  • Volles Ende-zu-Ende-Monitoring im SAP ERP
  • Kein Verlassen der gewohnten Softwareumgebung
  • Einfacher Editor zur benutzerfreundlichen Darstellung und zum Überarbeiten und Korrigieren von IDocs – für einen reibungslosen Austausch von Dokumenten

ecosio.ERPEL

Noch mehr technische Details zu ecosio.ERPEL gibt es hier.

MEHR ERFAHREN

Download Integration Report ecosio & EPO Consulting:

Den ERP-EDI-Integration-Report als PDF zum Herunterladen gibt es hier.

DOWNLOAD