Donnerstag, 1. Oktober – 10:00 Uhr MEZ

3 Möglichkeiten zur Umsetzung von EDI, e-Rechnung und Peppol mit SAP PI/PO

Intern selbst verwalten, einen lokalen EDI-Konverter installieren oder die Auslagerung an einen spezialisierten Fully Managed EDI-Dienstleister?

Webinar preview image

Donnerstag, 1. Oktober – 10:00 Uhr MEZ

In diesem Webinar stellen wir Ihnen die drei Möglichkeiten vor, wie Unternehmen mit SAP PI bzw. SAP PO den elektronischen Datenaustausch (EDI) und die damit verbundene Automatisierung des Nachrichtenaustausches entlang der Lieferkette umsetzen können:

  • EDI mit SAP PI bzw. SAP PO intern selbst verwalten
  • Einen lokalen EDI-Konverter installieren und mit SAP PI bzw. SAP PO verbinden
  • Auslagerung an einen spezialisierten Fully Managed EDI-Dienstleister

Wir diskutieren die technischen Vor- und Nachteile im Detail, zeigen Ihnen, welche EDI-Funktionen (inkl. e-Rechnung und Peppol) in den unterschiedlichen Lösungen umsetzbar sind und vergleichen den internen Aufwand.

Unklarheiten oder offene Fragen klären wir außerdem in einer anschließenden Q&A-Session.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Durch Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Presenter

Philipp Liegl
Managing Director

At ecosio Philipp is responsible for the operational business and coordinates the customer projects. Thereby, he consults international companies in the development of appropriate concepts and solutions for the realization of electronic data interchange – mainly in SAP ERP environments.

 

Webinar - Fully Managed EDI statt lokalem EDI-Konverter – wie Sie unterbrechungsfrei wechselnJetzt anmelden!
+

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.