Ludmila

Team: People & Culture

Ihre Mission: Effektive Personalstrategien entwickeln und umsetzen

Welche Aufgaben übernimmst du bei ecosio?

Ich bin in der Rolle des People Business Partner. Als Teil des People and Culture Teams arbeite ich sehr eng zusammen mit den Finanz-, Rechts- und Talent Acquisition-Abteilungen. Außerdem bin ich die Ansprechpartnerin für Führungskräfte, wenn es um Arbeitsrecht, Compensation and Benefits und andere strategische Themen geht, die uns in der Scale-Up-Phase helfen, in der sich ecosio gerade befindet.

Wie sieht eine typische Woche bei ecosio für dich aus?

Die typische Woche gibt es nicht (lacht). Ich habe vor etwa sechs Monaten bei ecosio angefangen. In dieser Zeit gab es noch keine zwei Wochen, die für mich gleich abliefen. Aber meistens dreht sich alles darum, Aktivitäten und Projekte innerhalb der Abteilung Human Resources zu koordinieren. Dazu gehören regelmäßige Gespräche mit Kollegen und externen Partnern, in denen wir Lösungsansätze zu anstehenden Themen besprechen.

Ich arbeite hauptsächlich im Home-Office. Ich wohne aber in Wien und kann jederzeit ins Büro gehen. In Zukunft plane ich, häufiger im Büro zu arbeiten. Aktuell habe ich einfach sehr viele Termine und kann ich mich im Home-Office besser konzentrieren.

Was gefällt dir am meisten an deiner Arbeit?

Viele meiner Bekannten arbeiten, wie ich, im Bereich Human Resources. Die meisten erzählen, dass sie da zufällig hineingeschlittert sind. Bei mir war das umgekehrt – ich wusste schon früh, dass ich in den Bereich HR gehen wollte. Es klingt vielleicht klischeehaft, aber was mir am meisten Spaß macht, ist, Menschen zusammenzubringen. Unser Werbe Slogan bei ecosio lautet “Connections That Work”. Da ist es sicher kein Zufall, dass ich hier gelandet bin!

Wie unterscheidet sich die Arbeit bei ecosio von vorherigen Unternehmen, für die du gearbeitet hast?

Das Maß an Offenheit und Transparenz bei ecosio ist etwas, das ich bisher noch nie so erlebt habe. Man merkt, dass dem Unternehmen die Mitarbeiter wirklich am Herzen liegen. Alle bemühen sich, integrativ und unterstützend zu sein. Ich wurde beispielsweise zu einer Wanderung im Sommer eingeladen – und zwar bevor ich meine Stelle überhaupt angetreten hatte. Auch heute noch laden wir zukünftige Mitarbeiter zu unseren Parties etwa ein. Dafür erhalten wir von neuen Kollegen ausschließlich gutes Feedback. Es freut mich, dass wir die Mitarbeiter-Experience verbessern und allen zeigen können, dass wir uns vom ersten Tag an um jeden einzelnen unserer Mitarbeiter bemühen.

Ich habe zum ersten Mal das Gefühl, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem die Mitarbeiter wissen, was sie tun und warum sie es tun. Das Produkt bietet unseren Kunden einen echten Mehrwert. Da ist einfach dieses Gefühl von Sinn und Zweck bei ecosio.

Gibt es ein Projekt, auf das du dich besonders freust?

Ja, aber eigentlich sind es zwei Projekte! Zum einen freue ich mich sehr auf die Aktualisierung des HR-Managementsystems. Zum anderen möchten wir ein System einführen, das zu unserer Remote-First-Kultur passt. Das System wird uns viele Möglichkeiten bieten, Abläufe zu automatisieren und miteinander zu kommunizieren – zum Beispiel über Umfragen und andere Arten der Interaktion.

Außerdem arbeite ich derzeit an der Verbesserung der Corporate Benefits für alle ecosians in ganz Europa – ein Projekt das mich sehr erfüllt.

Hat dich die Arbeit bei ecosio in irgendeiner Weise weitergebracht?

Auf jeden Fall! Anfangs war mir noch etwas unklar darüber, wie meine Rolle eigentlich definiert ist – das liegt an der aktuellen Größe des Unternehmens. Das Gute an der Scale-Up-Phase, in der wir stecken, ist der Sandbox-Charakter. Im People and Culture Team zum Beispiel überdenken wir gerade die Abläufe im Bereich Human Resources, da die bestehenden Prozesse nur für 30 bis 40 Mitarbeiter ausgelegt waren. Das eröffnet die Chance, die Dinge zu hinterfragen und dabei zu wachsen. Es ist vielleicht nicht für jeden etwas, mir macht das aber wirklich Spaß.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.

Nehmen Sie am 14. März an unserem Experten-Webinar zum Thema "Peppol for Dummies: Grundlagen und erste Schritte". Los geht's!