4 min Lesezeit

Was ist eine DESADV-Nachricht?

Lieferavis oder Despatch Advice

Unter dem Begriff DESADV versteht man einen Lieferavis (engl.: despatch advice). Ein Lieferavis ist ein Dokumenttyp, der im Rahmen von Beschaffungs- und Distributionsprozessen ausgetauscht wird. Die Bezeichnung DESADV ist der Name des entsprechenden EDIFACT-Dokumenttypen für einen Lieferavis. Im Automobil­bereich hört man statt DESADV auch oft die Bezeichnung ASN (engl.: advance shipping notice).

Übrigens: Der Einzelhandel setzt in den letzten Jahren verstärkt auf den Einsatz von DESADV in Verbindung mit NVE-Aufklebern. In diesem Beitrag stellen wir dazu die Hintergründe vor und zeigen die technischen Prinzipien von DESADV mit NVE.

Die folgende Abbildung gibt einen Überblick über die verschiedenen Dokumente in einem Beschaf­fungs­prozess im Handel und zeigt die Verwendung eines Lieferavis.


Abfolge von elektronischen Belegen bei Beschaffungsprozessen im Handel
Abfolge von elektronischen Belegen bei Beschaffungsprozessen im Handel

Ein Käufer bestellt mit Hilfe einer Bestellung bei einem Lieferanten. Der Lieferant bestätigt die Bestellung mit einer Bestellbestätigung. Bevor die Ware versendet wird, sendet der Lieferant einen Lieferavis an den Käufer. Damit weiß der Käufer genau, welche Ware in welchem Umfang zu welchem Zeitpunkt geliefert wird, und kann seine Eingangslogistikprozesse entsprechend vorbereiten. Anschließend erfolgt der Versand der Ware. Optional kann der Käufer den Empfang der Ware mit einer Warenempfangsbestätigung quittieren. Zuletzt wird das Rechnungsdokument übermittelt.

Der oben beschriebene Prozess ist als Beispiel zu sehen. Je nach beteiligten Partnern und Branche können unterschiedliche Dokumenttypen zur Anwendung kommen oder nicht. Im deutschen Handel (z.B. mit REWE, EDEKA, u.ä.) werden Bestellbestätigungen und Warenempfangsbestätigungen aktuell noch nicht verwendet. Für Amazon hingegen ist die Bestellbestätigung beispielsweise von großer Wichtigkeit, wie wir in einem vergangenen Beitrag bereits vorgestellt haben.

Im Textilbereich können auch Inventory Reports (INVRPT) oder Sales Reports (SLSRPT) Dokumente ausgetauscht werden u.ä.

Die Notwendigkeit einer Liefer­ankündigung

Handelsunternehmen, wie beispielsweise EDEKA, stehen tagtäglich vor großen Logistikherausforderungen. Waren werden von vielen verschiedenen Lieferanten bestellt und anschließend entweder an Lagerstandorte geliefert (so genanntes Cross-Docking) oder direkt an die einzelnen Filialen geliefert (Streckengeschäft).

Damit die Logistikprozesse im Cross-Docking und im Streckengeschäft effizient abgewickelt werden können, muss jederzeit ein Überblick über die anstehenden Anlieferungen verfügbar sein. Nur so lassen sich die Eingangslogistikprozsse steuern und vernünftig planen.


Be- und Entladung im Lager
Be- und Entladung im Lager

Ankommende Waren müssen möglichst rasch entladen werden und an den richtigen Stellplätzen gelagert werden. Bei gekühlten Waren und tiefgefrorenen Waren müssen entsprechende Lagerkapazitäten bereitgestellt werden, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

Damit das Lager effizient verwaltet werden kann, müssen alle Lieferanten zwingend jede Anlieferung mit Hilfe eines elektronischen Lieferavis ankündigen. Der Lieferavis beinhaltet neben dem Anlieferdatum und der Anlieferuhrzeit auch die Details über die angelieferten Waren. Je nach Branche reicht dies von reinen Produktbezeichnungen bis hin zur genauen Aufschlüsselung der verwendeten Verpackungsmitteln und ihrer Hierarchie auf einer Palette. Des Weiteren können auch Brutto- und Nettogewichte übermittelt.

Verschiedene Arten von DESADV

Je nach Branche können für den Austausch von elektronischen Lieferavisdaten unterschiedliche EDI-Standards zur Anwendung kommen.
Im Handel wird in Europa vorwiegend das EDIFACT EANCOM-Format verwendet und hier die beiden Dokumenttypen EDIFACT DESADV D96A und EDIFACT DESADV D01B. Vereinzelt findet man auch noch das ältere EDIFACT DESADV D93A.

In der Automobilindustrie kommen VDA-Standards zur Anwendung. Die beiden VDA-Standards für Lieferavis sind VDA 4913 (der ältere, Flat-Text-basierte Standard) und VDA 4987 (der neuere, EDIFACT-basierte Standard).

In Nordamerika setzt man auf ANSI ASC X12-Standards. Der ANSI-Standard für einen Lieferavis ist 856 Ship Notice/Manifest.

Sie haben noch Fragen zum Thema DESADV?

Sie haben noch Fragen zum Thema DESADV oder müssen DESADV für einen Ihrer Kunden oder Lieferanten einsetzen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder benutzen Sie unseren Chat — wir helfen Ihnen gerne weiter!

Meistgelesen

Weiterlesen

8 min Lesezeit

Effiziente EDI-Systeme – ein Leitfaden

In diesem Artikel zeigen wir, was ein EDI-System ist, was ein effizientes EDI-System ausmacht und was bei der Auswahl einer EDI-Lösung zu beachten ist.

8 min Lesezeit

EDI-Plattform – so finden Sie das passende EDI-System für Ihre Anforderungen

9 min Lesezeit

EDI-Integration: Was ist das und wie kann sie Ihrem Unternehmen helfen?

Eine effiziente EDI-Integration kann sich positiv auf Ihr Unternehmen auswirken. Lesen Sie unseren Artikel, um herauszufinden, wie Sie davon profitieren können.

5 min Lesezeit

Die verpflichtende elektronische B2B-Rechnungsstellung in Polen kommt – alle Fakten und Deadlines

Alle Neuerungen zur elektronischen B2B-Rechnung in Polen laufend aktualisiert im praktischen Frage/Antwort-Format.

7 min Lesezeit

e-Rechnung in Polen – B2G und B2B im Überblick

Polen erwies sich bei den Maßnahmen gegen die sogenannte Mehrwertsteuerlücke als besonders gründlich – die daraus resultierenden Regelungen der verpflichtenden elektronischen B2G- und B2B-Rechnung hier im Überblick.

3 min Lesezeit

Übersetzungen für SAP®-Terminologie und SAP®-Begriffe finden

Um die richtigen Übersetzungen für SAP®-Terminologie und SAP®-Begriffe zu finden, stellt SAP® hilfreiche Transaktionen zur Verfügung. Wir stellen diese im Folgenden vor.

6 min Lesezeit

Die verpflichtende elektronische B2B-Rechnungsstellung in Frankreich kommt – alle Fakten und Deadlines

Laufend aktualisiert finden Sie in diesem Artikel alle Neuerungen zur elektronischen B2B-Rechnung in Frankreich.

6 min Lesezeit

e-Rechnung in Frankreich – B2G und B2B im Überblick

Frankreich geht bei der verpflichtenden e-Rechnung in den Bereichen B2G und B2B weiter als andere Länder – dieser Artikel dient Ihnen als Überblick.

5 min Lesezeit

Moderne EDI-Systeme – eine kurze Einführung

Sind Sie sich darüber im Klaren, was moderne EDI-Systeme bieten können? In diesem Artikel gehen wir auf den jüngsten Trend zu EDI as a Service ein.

4 min Lesezeit

Fünf EDI-Trends, die man nicht verschlafen sollte

Welche EDI-Trends bieten aktuell Wettbewerbsvorteile – und werden in Zukunft erfolgskritisch werden? Die fünf wichtigsten in diesem Artikel.

10 min Lesezeit

Fully Managed EDI erklärt

Was ist Fully Managed EDI, welche Vorteile bietet dieser Rundum-Sorglos-Ansatz Ihrem Unternehmen und warum ist er die Zukunft der B2B-Integration?

4 min Lesezeit

Peppol in Singapur

Sie möchten Dokumente gemäß den Peppol-Vorschriften von Singapur austauschen? In diesem Artikel erfahren Sie alles über Peppol in Singapur.

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.