Tobias

Team: Onboarding & Operations

Seine Mission: dafür sorgen, dass EDI für unsere Kunden stressfrei bleibt

Was ist deine Aufgabe bei ecosio?

Ich bin nun seit etwa vier Jahren Integration Engineer bei ecosio. Zu meinen Aufgaben gehört es, mich um das Kunden-Onboarding zu kümmern und dafür zu sorgen, dass der Message Flow nicht gestört wird. Im Alltag heißt das, Ausnahmefälle zu bearbeiten, Fehler zu beheben und Kundenfragen zu beantworten. Zudem bin ich das Bindeglied zwischen Kunden und unseren Entwicklern. Das bedeutet, wenn Mappings angepasst werden müssen, ist es mein Job, dies klar zu kommunizieren, um sicherzustellen, dass alles seine Ordnung hat.

Wie sieht eine typische Woche bei ecosio für dich aus?

Das hängt ganz davon ab, in welcher Phase sich das Projekt befindet, an dem ich gerade arbeite. Gewöhnlich umfasst meine Woche Meetings und Telefonate mit Kunden sowie die Erstellung von Mappings mit den Document Engineers von ecosio. Dann kümmere ich mich auch um allgemeine Aufgaben wie Zertifikatsänderungen und das Message Monitoring. Keine Woche ist allerdings wie die andere… Daher wird es nie langweilig!

Arbeitest du momentan hauptsächlich im Homeoffice?

Ja. Ich arbeite wegen meiner Kinder lieber von zu Hause aus. Da ich Zwillinge habe, wird mein Leben dadurch sehr viel leichter! Ebenso hat es den Vorteil, dass ich da bin, wenn meine Frau z. B. schnell zum Arzt muss oder tagsüber wichtige Sachen erledigen muss.

Ich finde es auch praktisch, von daheim aus arbeiten zu können, da das Arbeitspensum mitunter schwer vorhersehbar ist. Wenn ich zu Hause ein gut eingerichtetes Büro habe, kann ich unerwartete Anrufe oder Dinge, die abends anfallen, leicht erledigen.

Was gefällt dir am meisten an deinem Job?

Ich mag den Kontakt mit den Kunden sehr. Und die Tatsache, dass ich derjenige bin, der den Kunden hilft, Lösungen für ihre Probleme zu erarbeiten. Eigentlich sollte man meinen, dass nach vier Jahren nicht viel Neues passiert, aber im Gegenteil: Fast jeder Tag bringt etwas anderes!

Ich arbeite auch gerne mit meinen Kollegen bei ecosio zusammen. Als Integration Engineer liegt es an mir, dafür zu sorgen, dass Kundenanfragen gelöst werden. Das heißt, dass ich mich oft intern mit unseren technischen Experten abstimmen muss, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Wenn ich gemeinsam mit meinen Kollegen solche Herausforderungen angehe und diese meistere, finde ich das großartig!

Welche Rückmeldung erhältst du von den Kunden?

Ich bin der erste Kontakt der Kunden und erhalte von ihnen viel Feedback über unsere Reaktionsschnelligkeit. Sie wissen es sehr zu schätzen, wie schnell wir auf Anliegen eingehen und wie flexibel wir auf Bedürfnisse Rücksicht nehmen – vor allem, wenn es um Änderungen von Mappings geht. Oft haben sie mit ihren früheren EDI-Anbietern ganz andere Erfahrungen gemacht und sind begeistert, wenn wir Probleme noch am selben Tag lösen können.

Hast du dich seit deinem Einstieg bei ecosio weiterentwickelt?

Ich habe im Oktober 2019 angefangen. Seitdem habe ich den Umgang mit unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen von Kunden gelernt. Das Managen mehrerer Projekte gleichzeitig und das Setzen von Prioritäten hat mir geholfen, meine Organisationsgeschick und meine Belastbarkeit zu steigern. Es war eine Entwicklung, die ich wirklich genossen habe.

Wie unterscheidet sich ecosio von anderen Unternehmen, bei denen du gearbeitet hast?

Ich würde sagen, einer der größten Unterschiede sind definitiv die Kollegen. Selbst wenn ich größtenteils im Homeoffice bin, fühle ich mich dennoch mit allen verbunden. Das Unternehmen hat eine großartige Kultur und neue Mitarbeiter fügen sich immer schnell ein. Darüber hinaus machen die Team- und Firmenevents sehr viel Spaß. In meinen früheren Jobs hat jeder meist alleine an Aufgaben gearbeitet, bei ecosio arbeiten alle gemeinsam an den Unternehmenszielen.

Ein weiterer toller Punkt ist die Freiheit, die wir haben. Wir können nicht nur im Homeoffice arbeiten, sondern uns auch die Arbeitszeiten flexibel einteilen. Wenn man beispielsweise früher Feierabend machen oder später beginnen muss, ist das kein Problem. Ich genieße zudem die Selbständigkeit, die wir bei der Durchführung unserer Projekte haben. Natürlich gibt es Fristen, die wir einzuhalten haben, aber im Großen und Ganzen sind wir die Chefs unserer Projekte. Niemand schaut uns ständig über die Schulter.

Welche Eigenschaften sollte jemand mitbringen, der gut zu ecosio passt?

Bei ecosio schätzt man Menschen, die freundlich, offen und engagiert sind und mit denen man gerne zusammenarbeitet. Die Fähigkeit, zu priorisieren und Aufgaben effektiv zu strukturieren, ist ebenso wichtig. Jeder, der ein positives und angenehmes Arbeitsumfeld schafft, wird bei ecosio wertgeschätzt; denn Menschen machen ein Unternehmen aus!

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.

Nehmen Sie am 29. Februar an unserem Experten-Webinar zum Thema "EDI-Prozesse optimieren" teil. Los geht's!