Case-Studies – Unsere Erfolgsgeschichte mit August Storck
August Storck KG

Vertrauen in eine gute Lösung

"Ohne EDI versinkt man im Papier. Das ist nicht mehr zeitgemäß."

Jens Kriese, Abteilung Geschäftsprozess-Technologien & EDI-Prozesse August Storck KG

Die August Storck KG ist ein Süßwarenhersteller mit Hauptsitz in Berlin und weiteren Produktionsstandorten in Deutschland. Die Marken und Produkte des 1903 gegründeten Unternehmens – etwa Nimm2, Merci, Toffifee und viele mehr – sind in über 100 Ländern bekannt und beliebt. Für den Erfolg der Storck Marken arbeiten heute weltweit mehr als 5.000 Mitarbeiter.

Die August Storck KG entschied sich 2012 nach eingehender Marktrecherche für ecosio als EDI-Dienstleister. Zu dieser Zeit führte ecosio gerade die neue, innovative EDI-Plattform – den ecosio.MessagingHub – am Markt ein, und Storck nutzte von Anfang an die Vorteile dieser modernen und flexiblen Infrastruktur. Seither verbindet Storck und ecosio eine bestens funktionierende Geschäftsbeziehung.

Flexibler Datenaustausch statt Papierflut

Jens Kriese, Abteilung Geschäftsprozess-Technologien & EDI-Prozesse der August Storck KG, über EDI: „Ab einer gewissen Größe muss ein Unternehmen elektronische Geschäftsprozesse modulieren, um eine Anbindung an Geschäftspartner und Dienstleister zu gewährleisten. Ohne EDI versinkt man im Papier.“

Kriese: „Das ist nicht mehr zeitgemäß. Nur mit EDI-Unterstützung kann man Kunden heute eine schnelle und reibungslose Lieferung garantieren.“

„Früher hatten wir eine X.400-Anbindung bei einem anderen Anbieter“, so Kriese, „die teuer und störanfällig war. Nur einige wenige Partner waren per AS2 angebunden. Mit manchen unserer europäischen Partner kam es laufend zu ‚vermissten Daten‘. Die Nachforschung beim alten Dienstleister war mühsam und brachte meist keine eindeutigen Fehleraussagen.“

Aufgefallen sei ecosio durch ein Angebot, das interessante Einsparungen gegenüber dem bisherigen Anbieter der X.400-Anbindung versprach und durch eine Empfehlung eines Partnerbetriebes. „Storck war stets ein Vorreiter in innovativen elektronischen Lösungen“, erzählt ecosio-Geschäftsführer Marco Zapletal. „Das Unternehmen hat eine eigene EDI-Abteilung und arbeitete schon früh mit einer Konverterlösung.“

Perfektes Routing mit ecosio

Routing mit ecosio bedeutet die Übermittelung elektronischer Daten, ganz gleich in welchem Format, an den ecosio.MessagingHub – eine Eigenentwicklung von ecosio auf Basis modernster Technologie – und von dort weiter an andere EDI-Partner. Ein Unternehmen benötigt somit nur EINE Verbindung und erreicht darüber alle EDI-Partner. Die Anbindung an den ecosio.MessagingHub kann über SFTP, AS2, OFTP2, die RESTful API oder den EFEX-Client erfolgen. EDI-Partner können über sämtliche gängigen Protokolle wie AS2, X.400, SFTP, OFTP2, IMAP/SMTP, Web Services oder HTTPS erreicht werden. ecosio überwacht den EDI-Nachrichtenverkehr und sorgt für eine störungsfreie, kontinuierliche Verbindung der Geschäftspartner. Storck ist über AS2 mit dem ecosio.MessagingHub verbunden und nutzt diesen, um Geschäftspartner im X.400-Netz zu erreichen.

Der kontrollierte Umstellungsprozess

Bei Storck, so Marco Zapletal, sollte so wenig Konfigurationsaufwand wie möglich anfallen, damit die gleichzeitig stattfindende Konverterumstellung nicht behindert wurde. Außerdem musste die Umstellung mit unterschiedlichen Partnerländern bewältigt werden. Jens Kriese: „Wir haben die Umstellung unserer X.400-Partner ‚paketweise‘ je Land durchgeführt. So konnten wir unsere Partner gezielt über die Umstelltermine informieren und die internen Kontrollen gut abstimmen. Seitdem werden die Daten problemlos von ecosio an Storck per AS2 zugestellt.“ Storck hat mittlerweile alle eingehenden und ausgehenden EDI-Prozesse auf AS2 umgestellt. X.400-Anbindungen gibt es keine mehr. „Statt einer unendlichen Zahl von X.400-Partnern haben wir nun nur mehr einen einzigen AS2-Partner: ecosio! Das erleichtert unser Monitoring ungemein! Der Umstellungsprozess – auch mit unseren internationalen Partnern – verlief aus Storck-Sicht absolut reibungslos!“

Mit dem ecosio.Monitor kann der aktuelle Status aller EDI-Austauschprozesse in Echtzeit eingesehen werden. Zudem steht im ecosio.MessagingHub eine API-Schnittstelle zur Verfügung, über die das komplette End-to-End-Monitoring in das System des Unternehmens eingebunden werden kann. So behalten Unternehmen immer die Kontrolle über EDI-Nachrichten.

Das rundum-Sorglos-Paket von ecosio

Die Vorteile der Kooperation mit ecosio sind mehrfach: Storck spart im Vergleich zu den ursprünglichen Verträgen mit X.400, Editel usw. erheblich an Übertragungskosten. Lieferanten können – auf Wunsch – direkt angebunden werden. Es gibt nur einen Ansprechpartner für Netzwerkprobleme, alles erfolgt schneller, einfacher, kostengünstiger. Die Kostenreduktion kann bis zu 40 Prozent betragen. Zufrieden war Storck aber auch mit der allgemeinen Betreuung: „Da wir mit Marco Zapletal nur einen zentralen Ansprechpartner hatten, konnten wir unsere Wünsche und Anforderungen einfach und direkt kommunizieren. Antworten kamen immer zeitnah und punktgenau.“

Heute, beinahe vier Jahre nach dem Beginn der Zusammenarbeit, funktioniert die Geschäftsbeziehung nach wie vor wie am Schnürchen, weshalb Jens Kriese ecosio gerne weiterempfiehlt:

„Wir sind total zufrieden. Die sehr nette und zuvorkommende Art des ecosio-Supports ist sehr angenehm. Die zielorientierte und schnelle Realisierung der Anforderungen ebenso. Wir empfehlen ecosio allen Storck-EDI-Partnern mit wenig internem EDI-Knowhow, um eine reibungslose und stimmige Integration in die Storck-Schnittstellen zu schaffen.“

Auf den Punkt gebracht

Anforderung

  • Stabile, einfache und kostengünstige Lösung vor allem für die X.400 Nachrichtenübertragung
  • Gutes Monitoring
  • Professioneller Support

Zahlen, Daten, Fakten

  • Produktiveinsatz seit: April 2012 – seither unterbrechungs- und störungsfreier Betrieb
  • Alle Geschäftspartner im X.400-Netzwerk werden über eine AS2-Verbindung erreicht.
  • Deutliche Einsparung bei Übertragungskosten

Umsetzungsschritte

  • Aufsetzen der AS2-Verbindung von Storck zum ecosio.MessagingHub
  • Schrittweise Umstellung der X.400 Kommunikation einzelner Ländereinheiten auf ecosio
  • Laufende Unterstützung bei der EDI-Aufschaltung und Aktivierung von Lieferanten

ecosio.Lösung

  • ecosio.EDI – die flexible und individuelle EDI-Lösung von ecosio

ecosio.EDI

ecosio.EDI – die flexible und individuelle EDI-Lösung von ecosio

MEHR ERFAHREN

Download Erfolgsstory ecosio & Storck

Die Erfolgsstory als PDF zum Herunterladen gibt es hier.

DOWNLOAD