Managed EDI-Services vom Profi
Powerbar GmbH

Managed EDI-Services vom Profi

„Durch die hohe Flexibilität bei ecosio konnten kostenpflichtige Anpassungen im ERP-System deutlich reduziert werden.“

Alexander Marth, ERP Coordinator, Active Nutrition International GmbH

Die Active Nutrition International GmbH ist eine Dachorganisation dreier Marken aus dem Bereich Sportnahrung. Die Produktpalette der Marke PowerBar reicht von Energieriegeln über Energiegels zu Sportgetränken und Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler. In der Europa-Zentrale in München arbeiten 58 Mitarbeiter.

Der Mutterkonzern wurde 1986 in einer Küche in Kalifornien gegründet. 2000 übernahm der Schweizer Süßwarengigant Nestlé das PowerBar-Unternehmen; Nestlé setzte auch die EDI-Prozesse für PowerBar auf. In Folge des Eigentümerwechsels 2014 zu Post Holdings wurde eine neue EDI-Lösung gesucht. Nach der Integration von PowerBar in das Portfolio der Active Nutrition International GmbH sind die EDI-Services von ecosio weiter im Einsatz und werden auch für die weiteren Marken Dymatize und Premier Protein genutzt.

Scharfe Deadlines

Die besondere Herausforderung auf der Suche nach einem neuen EDI-Dienstleister war für Alexander Marth, ERP-Coordinator der Active Nutrition International GmbH, der äußerst enge Zeitrahmen. Innerhalb von nur vier Monaten sollten sämtliche bestehenden Partner an die neuen EDI-Prozesse angebunden sein.

Anstatt Unterstützung, hatte die alte EDI-Lösung den Alltag für PowerBar erschwert: „Starre Vorgaben des Anbieters oder Limitierungen der Software schränkten die Reaktionsmöglichkeiten auf neue Anforderungen (z.B. neue Nachrichtentypen) erheblich ein“, so Alexander Marth, „deshalb kam nur ein Full-Service EDI- Dienstleister in Frage, um Routing und Konvertierung der EDI-Nachrichten in professionellen Händen zusammenzuführen“.

Eine kurze Internetrecherche brachte Alexander Marth zu ecosio. Nach dem Erstkontakt war klar, dass ecosio die Umstellung zur gesetzten Deadline schaffen würde und einen guten Preis anbieten konnte. Die jahrelange Erfahrung im Umgang mit ERP-Systemen und der Implementierung von EDI-Schnittstellen sowie der kompetente Support gaben schließlich den Ausschlag. Der ecosio-Blog rundete den guten Eindruck ab.

Flexibel und leistungsstark

PowerBar’s Wunsch war, dass sich trotz des Outsourcings der EDI-Prozesse an den Inhouse-Abläufen bei PowerBar möglichst wenig ändern sollte: Hinsichtlich der Anbindung an das ERP-System Topix war Flexibilität gefragt, die bestehenden Import-/ Exportschnittstellen sollten nicht verändert werden, für Nachrichtenaustausch und zentrale Datenablage am Inhouse-Server gab es fixe Vorgaben. Das Mapping sollte flexibel gestaltet werden, damit der Nachrichten-Aufbau im ERP-System ohne Anpassung übernommen werden konnte.

Mit diesem Briefing machte sich ecosio daran, reibungslos und in Abstimmung mit Powerbar, alle bestehenden 14 Partner innerhalb der viermonatigen Deadline umzustellen.

Routing und Konvertierung mit ecosio.EDI

Heute läuft der EDI-Nachrichtenaustausch über den ecosio.MessagingHub. Mit nur einer Anbindung des Topix-ERP-Systems von PowerBar an ecosio’s Nachrichtenzentrale werden alle EDI-Bedürfnisse abgedeckt. Nachrichten werden im MessagingHub in das Zielformat konvertiert und danach an den Empfänger zugestellt – und umgekehrt.

ecosio richtet die EDI-Verbindungen, die Administration und das zentrale Monitoring ein. Die Anbindung der Geschäftspartner kann über AS2, X.400, SFTP/FTPS, HTTPS, OFTP2, PEPPOL, SMTP oder RESTful API erfolgen.

„Kommt keine dieser Lösungen in Frage - wie es bei PowerBar der Fall war - gibt es auch noch den EFEX-Client. Diese nahezu wartungsfreie Softwarelösung von ecosio zum Austausch der Nachrichten wird lokal installiert und stellt die Verbindung zum ecosio.MessagingHub her.“, berichtet Marco Zapletal, Geschäftsführer ecosio GmbH

Professioneller Service

„Der direkte Kontakt des Kunden mit unseren Experten ist für die erfolgreiche Abwicklung eines derartigen Projektes elementar“, erklärt Marco Zapletal.

Jeder Klärungsbedarf wird zügig und unkompliziert direkt durch das ecosio Team bearbeitet. „Bei auftretenden Systemproblemen nahm ecosio frühzeitig mit uns Kontakt auf, wodurch kritische Verzögerungen in der Auftragsabwicklung ausgeschlossen werden konnten“, bestätigt Alexander Marth.

Nach der erfolgreichen Umstellung arbeitet ecosio derzeit an der kontinuierlichen Erweiterung der EDI-Aktivitäten von PowerBar im gesamten europäischen Raum. Als nächster Schritt wird die Einführung von DESADV (despatch advice message – Lieferavis) angepeilt. „Die langjährige Erfahrung und das Know-How des ecosio Teams waren bei der Zusammenarbeit deutlich spürbar. Auf Basis der guten Zusammenarbeit werden wir nun auch komplexere EDI-Projekte gemeinsam angehen“, so Alexander Marth über die weiterführende Kooperation mit ecosio.

Auf den Punkt gebracht

Zahlen, Daten, Fakten

  • Projektzeitraum:
    • Teil 1 (Umstellung bestehender 14 Partner): Dezember 2015 – März 2016
    • Teil 2 (Neuanbindungen): Ab März 2016 - ongoing
  • Produktiveinsatz seit: Jänner 2016
  • Angebundene Partner: aktuell 18 – weitere in Aufschaltung

Umsetzungsschritte

  • Generelle Segmentierung der Partner in 3 Tranchen (Milestones)
  • Schrittweise Umstellung der Partner mit genauer Terminavisierung
  • Kontinuierliche Neuanbindungen / Erweiterung der EDI-Aktivitäten von PowerBar im gesamten europäischen Raum
  • Außerdem: umfassende Einführung von DESADV (despatch advice message – Lieferavis) in weiteren Schritten

Anforderung

  • Problem: sehr kurze Projektlaufzeit mit harter Deadline und zahlreiche Vorgaben für die technische und organisatorische Umsetzung

ecosio.Lösung

ecosio.EDI – Managed EDI-Services mit Routing und Konvertierung

ecosio.Lösung

ecosio.EDI – die flexible und individuelle EDI-Lösung von ecosio

MEHR ERFAHREN

Download Erfolgsstory ecosio & Powerbar

Die Erfolgsstory als PDF zum Herunterladen gibt es hier.

DOWNLOAD