Case-Studies – Unsere Erfolgsgeschichte mit Migros
Migros Logo


Outsourcing an EDI-Experten



„Mit ecosio haben wir einen EDI-Routing-Partner gefunden, der in Service und Support mit höchster Kompetenz arbeitet und sein Know-How mit Wiener Schmäh vermittelt.“

Philipp Jud, Leiter M-DDS, Migros-Genossenschafts-Bund

Migros ist das größte Detailhandelsunternehmen in der Schweiz. Den Kern der Migros bilden zehn regionale Genossenschaften, die vom Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) zentrale Dienstleistungen beziehen. An den 20 Standorten des MGB arbeiten rund 2.700 Mitarbeiter.

Früher wurde der laufende X.400-Datenaustausch des Handelsriesen mit etwa 200 EDI-Partnern bzw. deren X.400-Providern und Clearing-Centern von Migros mit den eigenen Mitarbeitern abgewickelt. Die äußerst große Anzahl an Kommunikationspartnern machte Anbindung und Abstimmung oft zur Herausforderung. Seit der Umstellung fungiert ecosio als Single Point of Contact und übernimmt die Übertragung der EDI-Nachrichten (Routing) der Migros-Gemeinschaft.


EDI im Handel

Der Kontakt zu ecosio ergab sich bei der Anbindung einiger Migros-Lieferanten via AS2. Seitens Migros bestand schon seit längerer Zeit der Wunsch, das altgediente System für den X.400-Datenaustausch abzulösen. Aus diesem Grunde sprach man sich mit ecosio aus, das X.400-Routing auszulagern. Sowohl Referenzen als auch das Angebot von ecosio haben Kurt Tschallener und Stefano Vivarelli aus dem Datendrehscheibe-Team von Migros schnell überzeugt. „Ziel war die Vereinfachung der EDI-Infrastruktur – unsere X.400-Lösung war über die Jahre einfach nicht mehr zeitgemäss und der Aufwand mit der Vielzahl an Partnern und Providern war hoch.“, erklärt Stefano Vivarelli, Applikations-Manager beim Migros-Genossenschafts-Bund.

Outsourcing des EDI-Datenverkehrs

Ein wichtiger Aspekt bei der Migration der Nachrichtenübertragung von der bestehenden X.400-Lösung zu ecosio war die große Anzahl an Migros‘ X.400-Partnern. Gut 200 Firmen mussten in drei Wellen innerhalb von sieben Monaten umgestellt werden. Gleich zu Beginn des Projekts gab es einen Hard Constraint - die Migration der ersten Welle an EDI-Partnern musste innerhalb von sechs Wochen abgeschlossen sein, da seitens Migros eine dafür eingesetzte Kommunikationskomponente nach dieser Zeit außer Betrieb genommen wurde.

ecosio übernahm den Anbindungsprozess von Ansprache bis Monitoring. Auch Verbindungsaufbau und Ansprechpartnerdatenpflege sowie ein gegebenenfalls notwendiger Zertifikatswechsel/-tausch werden von ecosio gemanagt. Auch während der Umstellung war für Migros 24/7 ein störungsfreier EDI-Betrieb gewährleistet. ecosio konnte die erforderlichen Maßnahmen zur Migration aller X.400-EDI-Partner zeitgerecht umsetzen.

„Durch die Auslagerung des EDI-Routings benötigt Migros keine eigene Infrastruktur wie X.400-Mailboxen. Das reduziert die Kosten für die EDI-Lösung, insbesondere für Übertragungskosten.“

Marco Zapletal, Managing Director, ecosio GmbH

Sorgenfreier Datenaustausch

Für die Migros bedeutet die Umstellung, dass über nur eine Anbindung an den ecosio.MessagingHub alle EDI-Partner für den Nachrichtenaustausch über X.400 - aber auch über alle anderen gängigen Protokolle oder VANs - erreicht werden können. Nachrichten werden von Migros im Zielformat des Empfängers an den ecosio.MessagingHub übergeben und von ecosio ohne Konvertierung an den Empfänger übertragen. Über die Volltextsuche können alle Nachrichten nachverfolgt und durchsucht werden.

Das ecosio 24/7-Monitoring überwacht den EDI-Nachrichtenverkehr konstant und sorgt für eine störungsfreie, kontinuierliche Verbindung der EDI-Partner. Die redundant aufgebaute ecosio-Infrastruktur und laufende Systemkontrolle ermöglichen hohe Ausfallsicherheit. Sollte doch ein Fehler auftreten wird ecosio sofort aktiv und Migros proaktiv benachrichtigt.

Neben den X.400-Anbindungen betreibt Migros auch Datenaustausch über Protokolle wie AS2 mit EDI-Partnern unterschiedlicher Größe. Diese waren ursprünglich nicht Teil des Projekts, die Vorteile von ecosio.Connect werden aber nun auch für die Anbindung von anderen EDI-Partnern genutzt.

„Die Routing-Abwicklung von ecosio hat uns so überzeugt, dass wir die Zusammenarbeit - neben den X.400-Verbindungen - auch auf den Datenaustausch über andere Protokolle, z.B. AS2, mit EDI-Partnern mit niedrigem Datenvolumen ausgedehnt haben.“

Kurt Tschallener, Applikations-Manager, Migros-Genossenschafts-Bund.

Zuverlässiger Routing-Partner

Mit ecosio.Connect läuft der gesamte X.400-Datenverkehr aller 200 Partner über einen einzigen Ansprechpartner - ecosio. Das reduziert für Migros deutlich die Komplexität der Prozesse. Außerdem ist die neue X.400-Lösung auch kostengünstiger, da Migros keine eigene X.400-Mailbox mehr benötigt und Routing-Partner ecosio vorteilhaftere Übertragungstarife anbieten kann.

Aufgrund der langjährigen EDI-Expertise und Erfahrung in der Anbindung internationaler Standorte ist ecosio ein geschätzter Partner des Schweizer Detailhandelsunternehmens. Die Abwicklung des Projekts lief schnell und zuverlässig. „Wir möchten besonders die kompetente und angenehme Zusammenarbeit mit dem ecosio-Projektteam hervorheben, das stets hilfsbereit zur Seite stand, Projektschritte pünktlich abwickelte und uns über Fortschritte automatisch informierte“, berichtet Stefano Vivarelli.

„ecosio.Connect bietet sorgenfreies Routing über den ecosio.MessagingHub von EDI-Nachrichten via X.400 und viele andere Protokolle sowie Roaming für viele VANs.“

Christoph Ebm, Managing Director, ecosio GmbH


Auf den Punkt gebracht

Umsetzungsschritte

  • Identifizierung aller umzustellenden Partner seitens Migros und Bereitstellung als Listen
  • Gemeinsame Segmentierung der Partner nach VAN/Netzwerk für die Migration in drei Wellen
  • Unterteilung der umzustellenden Partner jeder Welle in weitere Tranchen
  • Komplette Ansprache der Partner bzw. Koordination der Umstellungen durch ecosio - entweder direkt mit dem EDI-Partner oder mit dem VAN/EDI-Dienstleister des Partners
  • Kommunikation mit EDI-Partnern/EDI-Dienstleistern der Partner in Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch
  • Gemeinsame Terminfindung für die jeweiligen Tranchen/Wellen
  • Nach jeder Tranche erhöhtes Monitoring um Probleme bei der Umstellung bzw. Anomalien vom gewohnten Nachrichtenaufkommen zu identifizieren
  • Kontinuierliches Reporting seitens ecosio gegenüber Migros
  • Schnelle Reaktionszeiten gegenüber allen Beteiligten: Migros, EDI-Partner von Migros bzw. Dienstleister des EDI-Partners via Mail und/oder Telefon
  • Auf Seiten von ecosio übernahm ein Team aus drei Leuten die komplette Umstellung

Zahlen, Daten, Fakten

  • Projektzeitraum: April 2017 - November 2017 (Hauptprojekt)
  • Produktiveinsatz seit: Mai 2017
  • Angebundene Partner: ca. 200 EDI-Partner

Anforderung

  • Problem: Migration aller X.400-Partner in 3 Wellen innerhalb von 6-7 Monaten, wobei die Migration der ersten Welle innerhalb von sechs Wochen abgeschlossen werden musste

ecosio.Lösung

  • ecosio.Connect – Routing aller EDI-Nachrichten, schnell und sicher über den ecosio.MessagingHub

ecosio.Connect

Das Navi für Ihre EDI-Nachrichten durch den Dschungel der Protokolle und Netzwerke

MEHR ERFAHREN

Download Erfolgsstory ecosio & Migros

Die Erfolgsstory als PDF zum Herunterladen gibt es hier.

DOWNLOAD